Aufstiegs-BAföG (bisher Meister-BAföG)

Hinweis

Zum 1. August 2017 wurde die Zuständigkeit für die Aufstiegs-BAföG-Förderung auf die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB) übertragen.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Förderung und detaillierten Informationen zum Bearbeitungsstand Ihres Antrages an die SAB, Pirnaische Straße 9, 01069 Dresden, Telefon: 0351 4910-4919, E-Mail: aufstiegsbafoeg@sab.sachsen.de.

Wer wird gefördert?

  • Personen, die z. B. eine nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung anerkannte Ausbildung abgeschlossen haben
  • Bachelorabsolventen und Absolventinnen, die zusätzlich eine Qualifizierung der höheren Berufsbildung anstreben und die Voraussetzung für die Zulassung zur Fortbildungsprüfung erfüllen
  • Personen ohne Erstausbildungsabschluss, die zur Fortbildungsprüfung zugelassen werden können

Nicht förderfähig sind

  • Personen, die bereits einen nach dem AFBG erworbenen Abschluss gefördert bekommen haben. Es sei denn, dieser Fortbildungsabschluss ist die Voraussetzung für den Erwerb des zur Förderung beantragten höheren Fortbildungsabschlusses
  • Personen, die einen Hochschulabschluss über Bachelorniveau haben

Was wird gefördert?

  • Maßnahmen in Vollzeitform mit mindestens 400 Unterrichtsstunden, die innerhalb von 36 Kalendermonaten abgeschlossen werden und an 4 Werktagen bei einer Dauer von mindestens 25 Unterrichtsstunden stattfinden
  • Maßnahmen in Teilzeitform mit mindestens 400 Unterrichtsstunden sowie monatsdurchschnittlich mindestens 18 Unterrichtsstunden

Wann muss der Antrag eingereicht werden?

  • bei berufsbegleitenden Lehrgängen bis spätestens zum Ende des Lehrganges, bei mehreren in sich selbständigen Abschnitten bis zum Ende des jeweiligen Maßnahmeabschnittes
  • bei Vollzeitlehrgängen mit Antrag auf Unterhaltsleistung im ersten Lehrgangsmonat

Leistungsumfang

  • Förderung des Maßnahmebeitrages und der Prüfungsgebühren bis zu einer Höhe von 15.000 EUR mit einem 40 % Zuschuss und einem möglichen Darlehensanteil von 60 %. Bei erfolgreichem Fortbildungsabschluss werden nochmals 40 % von diesem Darlehensanteil erlassen
  • Alleinerziehende erhalten für jedes Kind, das das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, einen einkommensunabhängigen Kinderbetreuungszuschlag von 130 EUR
  • Bei Lehrgängen in Vollzeit werden einkommens- und vermögensabhängige Unterhaltsbeiträge bis zu 768 EUR mit einem Zuschussanteil von maximal 333 EUR und je nach Familienstand und -größe weitere Erhöhungsbeträge gewährt

Darlehensbedingungen

  • Darlehenspartner ist die KfW-Bankengruppe, die mit dem Anspruchsberechtigten einen privatrechtlichen Darlehensvertrag abschließt
  • Das Darlehen ist während der Fortbildungsmaßnahme und einer folgenden 2-jährigen Karenzzeit zins- und tilgungsfrei. Anschließend ist das Darlehen innerhalb von max. 10 Jahren in monatlichen Mindestraten von 128 EUR zinsgünstig zurückzuzahlen
  • Eine vorzeitige Sondertilgung innerhalb der Karenzzeit ist ohne Ablösegebühr möglich. Wird das Darlehen innerhalb dieses Zeitraumes vollständig zurückgezahlt, werden keine Zinsen erhoben
  • Existenzgründern wird unter bestimmten Voraussetzungen 33 % oder 66 % des auf die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren entfallenden Restdarlehens erlassen

Ansprechpartner

Begabtenförderung | Aufstiegs-BAföG

Iris Berger

E-Mail berger@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1388
Fax 0341 1267-1389

Hauptgeschäftsstelle

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
Goerdelerring 5
04109 Leipzig

Telefon: 0341 1267-0
Telefax: 0341 1267-1421
De-Mail: epost@leipzig-ihk.de-mail.de
info@leipzig.ihk.de

Geschäftszeiten

Mo-Do09:00 - 18:00 Uhr
Fr09:00 - 16:00 Uhr