Neues Strommarktdesign

Energiewende

Die Energiewende in Deutschland hat viele Facetten. Vor allem stellt sie wirtschaftliche und private Verbraucher vor gravierende Veränderungen. Nicht nur der Atomausstieg und die Reduzierung des CO2-Ausstoßes in Deutschland sind die Treiber der Energiewende. Auch Energieeffizienz und der schrittweise Umbau der Energieversorgung hin zu den erneuerbaren Energien sollen die Energiewende voranbringen.

  • Erarbeitung einer Stellungnahme an den DIHK > Anfang 2015
  • Gespräche mit Bundes- und Landespolitik (AK Netze im SMWA) > laufend
  • Schreiben an MdBs der Region zum vorgesehenen Klimabeitrag für konventionelle Kraftwerke > April 2015
  • Mitarbeit im "Energiebeirat Sachsen" beim SMWA > laufend
  • Mitarbeit beim "Energiewendebarometer" des DIHK > Juni 2015/2016/2017
  • Mitwirkung beim Erstellen des Positionspapiers des DIHK "Die Energiewende zum Erfolg führen" > Mai 2015
  • Mitwirkung an der Stellungnahme des DIHK zur Ausschreibung von EE-Anlagen und Förderung von KWK durch ein KWKG
  • Stellungnahme der LAG-Sachsen zur Umstellung von L- auf H-Gas. Hier werden die Umstellungskosten deutschlandweit gewälzt, was bei den Übertragungsnetzen Strom nicht der Fall ist.
  • Kommentierung der LAG-Sachsen zum Konsultationsprozess zum BMWi-Impulspapier "Strom 2030"
  • Kommentare und Stellungnahme der LAG-Sachsen zum Grünbuch Energieeffizienz der Bundesregierung
  • Stellungnahme der LAG-Sachsen zur EU-Gebäuderichtlinie, die eine Ladesäulenpflicht für die Elektromobilität bei Nichtwohngebäuden vorsieht
  • Stellungnahme der LAG-Sachsen zum DIHK-Diskussionspapier zur Weiterentwicklung der Netzentgeltstruktur im Strombereich
  • Stellungnahme der LAG-Sachsen zum DIHK-Positionspapier zur alternativen Finanzierung der EEG-Umlage, in dem die Bildung eines Fonds befürwortet wird

Ich möchte diesen Beitrag teilen