Berufe von A bis Z

Die Verordnungen über die Berufsausbildung nebst sachlicher und zeitlicher Gliederung sowie die Rahmenlehrpläne können für die Ausbildungsberufe über das Bundesinstitut für berufliche Bildung abgerufen werden.

 

Änderungsschneider/-in

Änderungsschneider und Änderungsschneiderinnen verändern und reparieren Kleidungsstücke und Heimtextilien nach Kundenwünschen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Anlagenmechaniker/-in

Anlagenmechaniker und Anlagenmechanikerinnen fertigen Bauteile und fügen sie zu Baugruppen, Apparaten, Rohrleitungssystemen und Anlagen zusammen. Sie halten diese instand, erweitern sie oder bauen sie um. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Anlagenmechaniker/-in für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker und Anlagemechanikerinnen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installieren ver- und entsorgungstechnische Anlagen und Systeme und halten diese instand. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Asphaltbauer/-in

Asphaltbauer und Asphaltbauerinnen stellen Straßendecken und andere Bodenbeläge aus Asphaltgemischen her. Außerdem dichten sie deren Oberflächen gegen Feuchtigkeit ab und führen Wärme und Schalldämmmaßnahmen durch. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Aufbereitungsmechaniker/-in

Aufbereitungsmechaniker und Aufbereitungsmechanikerinnen fördern Rohstoffe und bereiten diese auf. Dabei bedienen Sie Aufbereitungsanlagen, Abbaugeräte und Abbaufahrzeuge. Die aufbereiteten Rohstoffe lagern sie fachgerecht und sorgen für den Weitertransport. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Ausbaufacharbeiter/-in

Ausbaufacharbeiter und Ausbaufacharbeiterinnen bauen Gebäude aus und übernehmen dabei je nach Schwerpunkt Zimmer- oder Stuckarbeiten, verlegen Estrich, Fliesen und Platten, dämmen und isolieren oder montieren Trockenbauelemente. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Automatenfachmann/-frau

Automatenfachleute nehmen je nach Fachrichtung Automaten in Betrieb, leeren, befüllen und warten diese. Sie planen den Personaleinsatz, kalkulieren Preise und übernehmen Aufgaben im Marketing sowie in der Kundenbetreuung. Außerdem installieren und montieren sie Automaten, vernetzen diese und führen Nachrüstungen durch. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Automobilkaufmann/-frau

Automobilkaufleute übernehmen organisatorische und kaufmännische Aufgaben im Kraftfahrzeughandel, bearbeiten Aufträge, bereiten Unterlagen für den Verkauf vor und erstellen Abschlüsse sowie Rechnungen. Außerdem wirken sie bei Marketingmaßnahmen mit, beschaffen bzw. verkaufen Kfz-Teile sowie -Zubehör und beraten Kunden. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bäcker/-in

Bäcker und Bäckerinnen stellen Brot, Kleingebäck, Feinbackwaren, Torten und Desserts sowie Backwarensnacks her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bankkaufmann/-frau

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen von Kreditinstituten tätig. Sie beraten Kunden über Finanzprodukte und bearbeiten Aufträge. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Baugeräteführer/-in

Baugeräteführer und Baugeräteführerinnen bedienen Baugeräte und -maschinen im Hoch-, Straßen- und Tiefbau. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Baustoffprüfer/-in

Baustoffprüfer und Baustoffprüferinnen untersuchen Böden, Bauprodukte, Baurohstoffe und Bindemittel, Altlasten und Recyclingmaterialien. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bauwerksabdichter/-in

Bauwerksabdichter und Bauwerksabdichterinnen schützen Gebäude und andere Baukonstruktionen gegen Oberflächenwasser, Grundwasser und andere Feuchtigkeit. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bauwerksmechaniker/-in

Bauwerksmechaniker und Bauwerksmechanikerinnen für Abbruch und Betontrenntechnik führen Abbrucharbeiten, den planmäßigen Rückbau sowie Bohr- und Trennarbeiten an technischen Anlagen, Bauwerken und Bauwerksteilen aus Mauerwerk, Beton, Stahlbeton, Stahl und Holz durch. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bauzeichner/-in

Bauzeichner und Bauzeichnerinnen setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und Bauingenieurinnen um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Architekturbau, den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Berufskraftfahrer/-in

Berufskraftfahrer und Berufskraftfahrerinnen arbeiten im Güterverkehr oder in der Personenbeförderung. Sie transportieren Güter mit Lkws aller Art oder führen im Personenverkehr Linien- bzw. Reisebusse. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bestattungsfachkraft

Bestattungsfachkräfte organisieren Bestattungen und Trauerfeiern. Sie kümmern sich um alle anfallenden Formalitäten, beraten und betreuen Angehörige. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Beton- und Stahlbetonbauer/-in

Beton- und Stahlbetonbauer und Beton- und Stahlbetonbauerinnen stellen Bauteile aus Beton und Stahlbeton sowie Schalungen und Bewehrungen her und montieren diese. Darüber hinaus sanieren sie feuchte oder beschädigte Betonwände, -decken, -pfeiler oder -träger.Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Betonfertigteilbauer/-in

Betonfertigteilbauer und Betonfertigteilbauerinnen stellen Betonfertigteile und andere Betonerzeugnisse her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Biologielaborant/-in

Biologielaboranten und Biologielaborantinnen bereiten Untersuchungen an Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen und Zellkulturen vor und führen diese durch. Sie beobachten, kontrollieren und protokollieren Versuchsabläufe und werten die Ergebnisse aus. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Bodenleger/-in

Bodenleger und Bodenlegerinnen verlegen textile und elastische Bodenbeläge, Fertigparkett sowie Schichtwerkstoffe. Außerdem setzen sie Bodenbeläge instand. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Brauer/-in und Mälzer/-in

Brauer/Brauerinnen und Mälzer/Mälzerinnen gewinnen aus Getreide Malz und verarbeiten es zusammen mit Wasser, Hopfen und Hefe zu verschiedenen Biersorten. Daneben stellen sie Biermischgetränke und alkoholfreie Erfrischungsgetränke her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Brunnenbauer/-in

Brunnenbauer und Brunnenbauerinnen bauen oder sanieren Brunnen zur Förderung von Grundwasser. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Buchhändler/-in

Buchhändler und Buchhändlerinnen kaufen, verkaufen und präsentieren Bücher, Zeitschriften, elektronische und andere Medien. Sie beraten Kunden und übernehmen Organisationsaufgaben. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Bühnenmaler/-in und Bühnenplastiker/-in

Bühnenmaler/Bühnenmalerinnen und Bühnenplastiker/Bühnenplastikerinnen malen oder modellieren Bühnen- und Szenenbilder für Theater, Oper, Musical, Film oder Fernsehen nach den Vorgaben der Regie und der Bühnenbildner/Bühnenbildnerinnen. Für Ausstellungen, Messen, Werbeproduktionen oder Innenausstattungen fertigen sie darüber hinaus Hintergründe, Wandbilder, Dekorationen und auch Plastiken an. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Chemielaborant/-in

Chemielaboranten und Chemielaborantinnen bereiten chemische Untersuchungen und Versuchsreihen vor und führen diese durch. Sie analysieren Stoffe, trennen Stoffgemische und stellen chemische Substanzen her. Sie dokumentieren ihre Arbeit und werten die protokollierten Ergebnisse aus. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Chemikant/-in

Chemikanten und Chemikantinnen steuern und überwachen Maschinen und Anlagen für die Herstellung, das Abfüllen und das Verpacken chemischer Erzeugnisse. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Destillateur/-in

Destillateure und Destillateurinnen stellen Spirituosen wie Weinbrand, Rum oder Likör her. Dazu erzeugen sie Essenzen, Sirupe und ätherische Öle und mischen sie nach Rezept mit hochprozentigem Alkohol, Zucker und Wasser. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Drogist/-in

Drogisten und Drogistinnen verkaufen Produkte für Gesundheit, Kosmetik, Körperpflege und Ernährung, Pflanzenschutz-, Wasch- und Putzmittel und Fotografieprodukte. Sie beraten Kunden, wirken bei Warenpräsentation und Sortimentsgestaltung mit und führen allgemeine kaufmännische Aufgaben aus. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Eisenbahner/-in im Betriebsdienst

Eisenbahner und Eisenbahnerinnen im Betriebsdienst sorgen für den reibungslosen Ablauf des Personen- und Gütertransports im Schienenverkehr. Je nach Fachrichtung haben sie als Fahrdienstleiter bzw. Fahrdienstleiterinnen im Stellwerk die Übersicht und Aufsicht über die Fahrstrecken oder steuern steuern Loks und Triebfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr und transportieren dabei Personen und Güter. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Elektroanlagenmonteur/in

Elektroanlagenmonteure und Elektroanlagenmonteurinnen montieren, installieren, warten und reparieren Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Steuerungs- und Regelungstechnik, der elektronischen Meldetechnik, der Sicherheitstechnik sowie der Beleuchtungstechnik. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik

Elektroniker und Elektronikerinnen für Automatisierungstechnik richten hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen ein. Sie sorgen für ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem der Einzelkomponenten. Dazu programmieren und testen sie Anlagen, nehmen diese in Betrieb und halten diese instand. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Elektroniker und Elektonikerinnen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Elektroniker/-in für Gebäude und Infrastruktursysteme

Elektroniker und Elektronikerinnen für Gebäude- und Infrastruktursysteme warten, überwachen, steuern und optimieren gebäudetechnische Infrastrukturen wie Lüftungs-, Heizungs-, Elektrizitäts- und Sicherungssysteme. Sie diagnostizieren Störungen, nehmen Störungsmeldungen entgegen und beheben Defekte. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Elektroniker/-in für Geräte und Systeme

Elektroniker und Elektronikerinnen für Geräte und Systeme fertigen Komponenten und Geräte für die Informations- und Kommunikationstechnik, die Medizintechnik oder die Mess- und Prüftechnik. Sie nehmen Systeme und Geräte in Betrieb und halten diese instand. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Elektroniker/-in für Informations- und Systemtechnik

Elektroniker und Elektronikerinnen für Informations- und Systemtechnik entwickeln und realisieren industrielle informationstechnische Systeme. Zudem warten sie diese und leisten Support bei Störungen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Elektroniker/-in für Maschinen- und Antriebstechnik

Elektroniker und Elektronikerinnen für Maschinen und Antriebstechnik montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und halten diese instand. Sie stellen Wicklungen unter anderem für Spulen, Elektromotoren oder Generatoren her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Fachangestellter/-e für Markt- und Sozialforschung

Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung sind beteiligt an der Organisation und Durchführung von Marktstudien und Forschungsprojekten der empirischen Sozialforschung. Sie beschaffen Daten, bereiten diese auf und werten sie aus. Außerdem erstellen sie Berichte und Präsentationen zu den Ergebnissen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachangestellter/-e für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste erfassen, pflegen und verwalten je nach ihrer Fachrichtung Informationen und Daten. Darüber hinaus beraten sie auch Kunden und schließen Verträge ab. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachinformatiker/-in

Fachinformatiker und Fachinformatikerinnen entwerfen und realisieren je nach Fachrichtung kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen sowie Softwareprojekte. Hierfür analysieren und planen sie IT-Systeme und beraten und schulen die Benutzer. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Abwassertechnik

Fachkräfte für Abwassertechnik reinigen Abwässer und warten Abwasserrohrsysteme. Dazu überwachen und steuern sie die Betriebsabläufe in Kläranlagen und Kanalbetrieben. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik stellen aus Früchten oder Gemüse Säfte und Nektare, Erfrischungsgetränke oder auch Wein her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten

Fachkräfte für Holz- und Bautenschutzarbeiten beseitigen Schäden an Bauwerken und Bauwerksteilen durch Durchfeuchtung, Pilz- oder Insektenbefall. Zudem führen sie präventive Maßnahmen durch. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft entsorgen und verwerten Abfälle. Sie organisieren das Sammeln und Sortieren von Müll, führen ihn der Wiederverwertung zu oder entsorgen ihn umweltschonend. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sortieren Sendungen, planen die Zustellfolge, stellen Sendungen zu und beraten Kunden. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren und lagern diese. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Außerdem optimieren sie logistische Prozesse mit. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Fachkräfte für Lebensmitteltechnik stellen industriell gefertigte Nahrungsmittel und Getränke nach vorgegebenen Rezepturen und Prozessabläufen her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Lederverarbeitung

Fachkräfte für Lederverarbeitung schneiden Leder und andere Werkstoffe zu. Sie bereiten einzelne Teile vor und fügen diese durch Nähen, Kleben oder Schweißen zusammen. Außerdem führen sie Zier- und Spezialnähte aus, stellen Zubehör her und bringen es am fertigen Produkt an. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Metalltechnik

Fachkräfte für Metalltechnik arbeiten je nach Fachrichtung an der Fertigung und Montage von Maßkonstruktionen, von Bauteilen zu Baugruppen oder Baugruppen zu Maschinen oder. Gesamtprodukten. Sie stellen Draht oder andere Metallprodukte durch Umformen her oder fertigen Werkstücke durch Fräsen, Schleifen oder Drehen her. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice liefern, montieren und bearbeiten Küchen- sowie Möbelteile und installieren elektrische Einrichtungen und Geräte. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice reinigen, überwachen und warten Abwasserleitungen und -kanäle, Behälter und Abwasserbauwerke in Betrieben sowie im privaten und öffentlichen Bereich. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit schützen Personen, Objekte, Anlagen und Werte. Sie planen vorbeugende Maßnahmen für deren Sicherheit bzw. zur Abwehr von Gefahren und führen sie durch. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik entwickeln Konzepte für veranstaltungstechnische Systeme, Aufbauten und Abläufe. Sie planen den Einsatz technischer Anlagen, richten diese ein und bedienen sie. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik bedienen und überwachen Maschinen und Anlagen, die Wasser fördern, aufbereiten oder weiterleiten. Zudem reparieren und verlegen sie Rohrleitungen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft im Fahrbetrieb

Fachkräfte im Fahrbetrieb führen Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und sorgen für die sichere Beförderung der Fahrgäste. Sie wirken auch an der Fahrzeugdisposition und Personalplanung mit. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachkraft im Gastgewerbe

Fachkräfte im Gastgewerbe betreuen die Gäste in unterschiedlichen Bereichen der Gastronomie. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, bereiten Veranstaltungen vor und bauen Büfetts auf. Sie richten Hotelzimmer her, kümmern sich um die Wäsche und helfen in der Küche aus. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fachlagerist/-in

Fachlageristen und Fachlageristinnen nehmen Waren an und lagern diese sachgerecht. Sie stellen Lieferungen für den Versand zusammen bzw. leiten Güter an die entsprechenden Stellen im Betrieb weiter. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fachmann/-frau für Systemgastronomie

Fachleute für Systemgastronomie setzen ein standardisiertes, zentral gesteuertes Gastronomiekonzept in allen Bereichen eines Restaurants um. Sie sorgen dafür, dass in ihrer Filiale Angebot, Qualität und Service nicht von den festgelegten Standards abweichen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fachpraktiker für Bürokommunikation

Fachpraktiker/in für Bürokommunikation ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreijährige Ausbildung wird in Industrie und Handel, im Handwerk und im öffentlichen Dienst oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement.

Mehr Informationen

Fachpraktiker für Holzverarbeitung

Fachpraktiker für Holzverarbeitung ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreijährige Ausbildung wird in Holz be- und verarbeitenden Betrieben oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich an den anerkannten Ausbildungsberufen Tischler/in und Holzmechaniker/in.

Mehr Informationen

Fachpraktiker für Industriemechanik

Fachpraktiker/in für Industriemechanik ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreieinhalbjährige Ausbildung wird in der Industrie und im Handwerk oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Industriemechaniker/in.

Mehr Informationen

Fachpraktiker für Metalltechnik

Fachpraktiker/in für Metalltechnik ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die zweijährige Ausbildung wird in der Industrie, im Handwerk oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt.

Mehr Informationen

Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik

Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreieinhalbjährige Ausbildung wird in der Industrie oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker/in.

Mehr Informationen

Fachpraktiker Industrieelektrik

Fachpraktiker/in für Industriemechanik ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreieinhalbjährige Ausbildung wird in der Industrie und im Handwerk oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Industriemechaniker/in.

Mehr Informationen

Fachpraktiker Küche

Fachpraktiker/in Küche ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreijährige Ausbildung wird im Gastgewerbe und in Einrichtungen mit Großküchen (z.B. Heimen und Krankenhäusern) oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Koch/Köchin.

Mehr Informationen

Fachpraktiker Lager

Fachpraktiker/in im Lagerbereich ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die zweijährige Ausbildung wird in Industrie und Handel oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Fachlagerist/in.

Mehr Informationen

Fachpraktiker Verkauf

Fachpraktiker/in im Verkauf ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die zweijährige Ausbildung wird im Handel oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Verkäufer/in.

Mehr Informationen

Fahrradmonteur/-in

Fahrradmonteure und Fahradmonteurinnen setzen Fahrräder aus Bauteilen, Baugruppen und Systemen zusammen, rüsten sie mit Zubehör- und Zusatzeinrichtungen aus und halten sie instand. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

Mehr Informationen

Fahrzeuglackierer/-in

Fahrzeuglackierer und Fahrzeuglackiererinnen beschichten und gestalten Fahrzeuge, Aufbauten und Spezialeinrichtungen mit Lacken, Beschriftungen und Signets. Sie schützen Oberflächen durch geeignete Konservierungsmaßnahmen oder setzen diese instand. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Farbgeber/-in

Farbgeber und Farbgeberin ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die dreijährige Ausbildung wird in der Industrie oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Maler/in und Lackierer/in.

Mehr Informationen

Fertigungsmechaniker/-in

Fertigungsmechaniker und Fertigungsmechanikerinnen montieren Einzelteile oder Baugruppen zu industriellen Serienerzeugnissen wie Maschinen, Haushaltsgeräten oder Kraftfahrzeugen und prüfen deren Funktion. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Flachglastechnologe/-in

Flachglastechnologen verarbeiten vorgefertigte Flachglastafeln und veredeln diese, beispielsweise durch Sandstrahlen oder Ätzen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fleischer/-in

Fleischer und Fleischerinnen stellen Fleisch- und Wurstwaren, Feinkosterzeugnisse, Gerichte und Konserven her. In Fleischerläden präsentieren und verkaufen sie die Produkte und beraten Kunden. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fliesen- , Platten- und Mosaikleger/-in

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger und Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerinnen verkleiden Wände, Böden und Fassaden mit Plattenbelägen aus Keramik, Glas und Natur- oder Kunststeinen. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Florist/-in

Floristen und Floristinnen gestalten und verkaufen Blumen- und Pflanzenschmuck. Sie beraten Kunden, pflegen die Pflanzen im Laden und bearbeiten Bestellungen des Blumenversands. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Fluggerätmechaniker/-in

Fluggerätmechaniker und Fluggerätmechanikerinnen stellen je nach Fachrichtung Verkehrs-, Transport-, Militär- und Sportflugzeuge, Hubschrauber sowie Triebwerke her oder warten diese.Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.

Mehr Informationen

Fotomedienfachmann/-frau

Fotomedienfachleute beraten Kunden und verkaufen ihnen foto- und videobezogene Produkte und Dienstleistungen. Sie erstellen fotografische Aufnahmen und bearbeiten Bilder am Bildschirm. Die Berufsausbildung erfolgt im dualen System im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Mehr Informationen

Geomatiker/-in

Der Geomatiker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Hauptaufgabe ist die Erhebung von Geodaten sowie die Aufbereitung und Nutzung geografischer Informationen.

Mehr Informationen

Gerüstbauer/-in

Der Gerüstbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Gerüstbauer/innen arbeiten vorwiegend für Handwerks- und Industriebetriebe des Baugewerbes, beispielsweise für Gerüstbaufirmen, Brücken- und Tunnelbauunternehmen oder Ausbaufirmen.

Mehr Informationen

Gestalter für visuelles Marketing/-in

Der Gestalter für visuelles Marketing ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Gießereimechaniker/-in

Der Gießereimechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er wird in der Gießereiindustrie und in Hüttenbetrieben in den folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Glasapparatebauer/-in

Der Glasapparatebauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Glasbläser/-in

Der Glasbläser ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Industrie und Handwerk in der Fachrichtung Kunstaugen ausgebildet.

Mehr Informationen

Gleisbauer/-in

Der Gleisbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Hochbaufacharbeiter/-in

Der Hochbaufacharbeiter ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in folgenden Fachrichtungen in Industrie und Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Holz- und Bautenschützer

Der Holz- und Bautenschützer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige duale Ausbildung mit Fachrichtungen findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt eine Spezialisierung in einer der folgenden Fachrichtungen.

Mehr Informationen

Holzbearbeitungsmechaniker/-in

Der Holzbearbeitungsmechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird in der Säge-, Hobel-, Holzleimbau- und Holzwerkstoffindustrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Holzmechaniker/-in

Der Holzmechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in der Industrie in den folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Hotelfachmann/-frau

Der Hotelfachmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Hotels und Pensionen ausgebildet.

Mehr Informationen

Hotelkaufmann/-frau

Der Hotelkaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Hotels und Pensionen ausgebildet.

Mehr Informationen

Immobilienkaufmann/-frau

Der Immobilienkaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in allen Bereichen der Immobilienbranche, u. a. in Unternehmen der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft ausgebildet.

Mehr Informationen

Industrie-Isolierer/-in

Der Industrie-Isolierer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Industrieelektriker/-in

Der Industrieelektriker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Industriekaufmann/-frau

Der Industriekaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie und im Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Industriekeramiker/-in

Der Industriekeramiker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in den Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Industriemechaniker/-in

Der Industriemechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Informatikkaufmann/-frau

Der Informatikkaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in allen Zweigen der Industrie, im Handel, im Banken- und Versicherungsgewerbe ausgebildet.

Mehr Informationen

Isolierfacharbeiter/-in (Isolierer)

Der Isolierfacharbeiter (Isolierer) ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

IT-System-Elektroniker/-in

Der Informations- und Telekommunikationssystemelektroniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Informations- und Telekommunikationsbranche ausgebildet.

Mehr Informationen

IT-System-Kaufmann/-frau

Der Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der der Informations- und Telekommunikationsbranche ausgebildet.

Mehr Informationen

Kanalbauer/-in

Der Kanalbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien

Der Kaufmann für audiovisuelle Medien ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Medienbranche ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement fasst ab 01. August 2014 die bisherigen Berufsbilder der Bürokaufleute, der Kaufleute und Fachangestellten für Bürokommunikation zusammen und schafft eine gemeinsame Ausbildungsgrundlage für Industrie, Handel, Dienstleistung, Handwerk und öffentlichem Dienst.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Dialogmarketing

Der Kaufmann für Dialogmarketing ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen vorwiegend in Call-, Contact- und Servicecentern von Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

Der Kaufmann für Digitalisierungsmanagement/die Kauffrau für Digitalisierungsmanagement ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement

Der Kaufmann für IT-Systemmanagement/die Kauffrau für IT-Systemmanagement  (Kombination aus ehemals Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann/-frau und Informatikkaufmann/-frau ) ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Der Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen bei Post- und Kurierdiensten ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation

Kaufleute für Marketingkommunikation sind bei Agenturen, Beratungsunternehmen und Dienstleistern sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen

Der Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

Der Kaufmann für Tourismus und Freizeit ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Handel und bei Tourismusdienstleistern ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Verkehrsservice

Der Kaufmann für Verkehrsservice ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Der Kaufmann für Tourismus und Freizeit ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Verkehrsunternehmen in folgenden Schwerpunkten ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Der Kaufmann für Versicherungen und Finanzen ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird im Versicherungs- und Finanzgewerbe in folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau im E-Commerce

Kaufleute im E-Commerce werden in Unternehmen ausgebildet, die Waren oder Dienstleistungen über das Internet anbieten und vertreiben. Hierzu zählen sowohl die reinen Online-Händler als auch Multichannel-Händler.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Der Kaufmann im Einzelhandel ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Der Kaufmann im Gesundheitswesen ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Gesundheitswesen ausgebildet.

Mehr Informationen

Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement ist staatlich anerkannt nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Groß- und Außenhandelsunternehmen in folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Klavier- und Cembalobauer/-in

Der Klavier- und Cembalobauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Industrie und Handwerk in folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Koch/-in

Der Koch ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Gastgewerbe ausgebildet.

Mehr Informationen

Konstruktionsmechaniker/-in

Der Konstruktionsmechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Kosmetiker/-in

Der Kosmetiker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Kosmetikstudios, Parfümerien und im Wellnessbereich ausgebildet

Mehr Informationen

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in

Der Kraftfahrzeugmechatroniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Industrie und Handwerk in folgenden Schwerpunkten ausgebildet.

Mehr Informationen

Lacklaborant/-in

Der Lacklaborant ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird in der Industrie angeboten. Durch Wahlqualifikationseinheiten verfügt dieser Beruf über eine flexible Ausbildungsstruktur.

Mehr Informationen

Land- und Baumschinenmechatroniker/-in

Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen warten und reparieren Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte, die in der Land- und Bauwirtschaft eingesetzt werden.

Mehr Informationen

Luftverkehrskaufmann/-frau

Der Luftverkehrskaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen bei Fluggesellschaften und Flughafenbetrieben ausgebildet.

Mehr Informationen

Maschinen- und Anlagenführer/-in

Der Maschinen- und Anlagenführer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er wird in der Industrie ausgebildet. Im 2. Ausbildungsjahr erfolgt eine Differenzierung nach folgenden Schwerpunkten.

Mehr Informationen

Maskenbildner/-in

Der Maskenbildner ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Bereich Bühne, Film und Fernsehen ausgebildet.

Mehr Informationen

Maurer/-in

Der Maurer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Mechatroniker für Land- und Baumaschinentechnik

Der Mechatroniker für Land- und Baumaschinentechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mehr Informationen

Mechatroniker/-in

Der Mechatroniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Mechatroniker/-in für Kältetechnik

Der Mechatroniker für Kältetechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Mechatroniker/innen für Kältetechnik planen und montieren Anlagen und Systeme der Kälte- und Klimatechnik einschließlich der elektrotechnischen und elektronischen Bauteile. Sie warten die Anlagen und bauen sie bei Bedarf um.

Mehr Informationen

Mediengestalter/-in - Bild und Ton

Der Mediengestalter Bild und Ton ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Medienbranche, bei Film-, Fernsehen- und Mulitmediaunternehmen ausgebildet.

Mehr Informationen

Mediengestalter/-in Digital und Print

Mediengestalter/Mediengestalterinnen Digital und Print arbeiten bei Marketingkommunikationsagenturen, Designstudios, Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, Mediendienstleistern, Verlagen sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und öffentlichen Institutionen.

Mehr Informationen

Medienkaufmann/-frau Digital und Print

Der Medienkaufmann Digital und Print ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Verlagsgewerbe und in der Medienbranche ausgebildet.

Mehr Informationen

Medientechnologe/-in Druck

Medientechnologe /Medientechnologin Druck ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Bundesweit wird eine geregelte 3-jährige Ausbildung angeboten. Durch Wahlqualifikationseinheiten verfügt dieser Beruf über eine flexible Ausbildungsstruktur.

Mehr Informationen

Medientechnologe/-in Druckverarbeitung

Medientechnologen/-technologinnen Druckverarbeitung ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Medientechnologen/-technologinnen Druckverarbeitung stellen aus Vorprodukten fertige Druckerzeugnisse her, wie Zeitungen, Bücher, Kalender oder Prospekte.

Mehr Informationen

Medientechnologe/-in Siebdruck

Medientechnologe /Medientechnologin Siebdruck ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Medientechnologen/-technologinnen Siebdruck bedrucken unterschiedliche Materialien wie Metall, Glas, Stoff oder Kunststoff.

Mehr Informationen

Musikfachhändler/-in

Der Musikfachhändler ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf umfasst folgende drei Wahlqualifikationen.

Mehr Informationen

Naturwerksteinmechaniker/-in

Der Naturwerksteinmechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige duale Ausbildung mit Fachrichtungen findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Mehr Informationen

Oberflächenbeschichter/-in

Bei der Abschlussprüfung ist festzustellen, ob der Prüfling die erforderlichen Fertigkeiten beherrscht, die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt und mit dem ihm im Berufsschulunterricht vermittelten, für die Berufsausbildung wesentlichen Lehrstoff vertraut ist.

Mehr Informationen

Packmitteltechnologen/-innen

Packmitteltechnologe/-technologin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in der Industrie angeboten.

Mehr Informationen

Papiertechnologe/-in

Der Papiertechnologe ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wurde 2010 neu geordnet. Aufgrund der neuen prozess- und verfahrenstechnischen Anforderungen wird die Ausbildung mit zwölf Wahlqualifikationseinheiten angeboten, z. B.: Zellstoff, Veredelung, Altpapier oder Instandhaltung, von denen zwei zu wählen sind.

Mehr Informationen

Personaldienstleistungskaufmann/-frau

Der Personaldienstleistungskaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Sie beschaffen Personal, planen den Personaleinsatz und sind für die Personalentwicklung zuständig.

Mehr Informationen

Pharmakant/in

Pharmakanten und Pharmakantinnen stellen an automatisierten Maschinen und Anlagen Arzneimittel industriell her und verpacken diese.

Mehr Informationen

Physiklaborant/-in

Der Physiklaborant ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Polsterer/-in

Der Polsterer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Produktionsfachkraft Chemie

Der Produktionsfachkraft Chemie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der chemischen Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Produktionsmechaniker/-in - Textil

Der Produktionsmechaniker – Textil ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Textilindustrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Produktionstechnologe/-in

Der Produktionstechnologe ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Produktionstechnologen und -technologinnen planen industrielle Produktionsprozesse, richten Produktionsanlagen ein und nehmen diese in Betrieb. Außerdem betreuen sie die Prozessabläufe und dokumentieren diese.

Mehr Informationen

Produktveredler/-in Textil

Produktveredler - Textil arbeiten in den Bereichen Färberei, Druckerei, Beschichtung und Textilausrüstung.

Durch die Veredlung erhalten Textilien ihre endgültige Farbe, Muster und Gebrauchseigenschaften wie das Druckdessin des Bettbezugs oder die fleckenabweisende Ausrüstung eines Teppichs. Zunächst stellen sie die nötigen Materialien bereit und entsprechend der Rezeptur ansetzten. Dabei müssen sie nicht nur über die chemischen Vorgänge Bescheid wissen, sondern auch über die Beschaffenheit der unterschiedlichen Textilstoffe.

Die Qualitätssicherung, die Auswertung der Maschinen- und Prüfdaten sowie die Instandhaltung und Wartung der Maschinen gehören zusätzlich zu ihren Tätigkeitsfeldern.

Mehr Informationen

Qualitätsfachmann/-frau

Der Qualitätsfachmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf ist speziell für benachteiligte Jugendliche und behinderte Menschen geeignet.

Mehr Informationen

Restaurantfachmann/-frau

Der Restaurantfachmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Gastgewerbe ausgebildet.

Mehr Informationen

Rohrleitungsbauer/-in

Der Rohrleitungsbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Bau- und Versorgungswirtschaft ausgebildet.

Mehr Informationen

Schädlingsbekämpfer/-in

Der Schädlingsbekämpfer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Servicefachkraft für Dialogmarketing

Der Servicefachkraft für Dialogmarketing ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen ausgebildet.

Mehr Informationen

Servicefahrer/-in

Der Servicefahrer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Servicefahrer/innen liefern Waren aus. Sie planen ihre täglichen Routen, nehmen die auszuliefernden Waren in Empfang, beladen ihre Fahrzeuge und liefern die Waren beim Kunden ab. Teilweise stellen sie auch Geräte bei Kunden auf oder warten sie.

Mehr Informationen

Servicekaufmann/-frau für Luftverkehr

Der Servicekaufmann im Luftverkehr ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Servicekaufleute im Luftverkehr beraten und betreuen Fluggäste am Flughafen und im Flugzeug.

Mehr Informationen

Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Der Servicekraft für Schutz und Sicherheit ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 2-jährige Ausbildung wird im Wach- und Sicherheitsgewerbe angeboten. Auch eine schulische Ausbildung ist möglich.

Mehr Informationen

Spezialtiefbauer/-in

Der Spezialtiefbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBIG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Betrieben des industriellen Spezialtiefbaus ausgebildet.

Mehr Informationen

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Sport- und Fitnesskaufleute sind für die Verwaltungs- und Organisationsaufgaben im Sport- und Fitnessbereich tätig. Der direkte Kontakt mit Personen und Gruppen erfordert soziale und kommunikative Fähigkeiten.

Mehr Informationen

Sportfachmann/-frau

Sportfachleute übernehmen Trainings- und Organisationsaufgaben in Sport- und Freizeiteinrichtungen. Sie erarbeiten Konzepte für Sportangebote, beraten und betreuen Kunden.

Mehr Informationen

Straßenbauer/-in

Der Straßenbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBIG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Baubetrieben und Straßenbauverwaltungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Stuckateur/-in

Der Stuckateur ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im industriellen und handwerklichen Baugewerbe ausgebildet.

Mehr Informationen

Süßwarentechnologe

Der Süßwarentechnologe ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dieser Beruf wird in der Industrie in folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Tankwart/Tankwartin

Seitdem Tankstellen neben Öl und Benzin Waren des täglichen Bedarfs verkaufen, übernehmen Tankwarte mehr und mehr verkäuferische Aufgaben. Sie bedienen die Registrierkasse, machen die Tagesabrechnung, verwalten das Warenlager und beraten Kunden. Sie sind auch ausgebildet, Reifen zu montieren und auszuwuchten, Teile an Beleuchtungsanlagen auszuwechseln, Zündkerzen auszutauschen oder Starterbatterien zu testen und zu warten. Hinzu kommt die Fahrzeugpflege: Wagen- und Unterbodenwäsche, Motorwäsche, Lack- und Chrompflege.

Mehr Informationen

Technische/r Konfektionär/-in

Technische Konfektionäre und Technische Konfektionärinnen sind in der Lage, selbständig, sach- und termingerecht alle anfallenden Arbeiten zur Herstellung und Reparatur von technischer Konfektionsware aus Schwergeweben oder kunststoffbeschichteten Geweben und Folien auszuführen. 

Technischer Konfektionär/-in

Der Technische Konfektionär ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mehr Informationen

Technischer Modellbauer/-in

Der Technische Modellbauer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in folgendenen Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Technischer Produktdesigner/-in

Technische Produktdesigner/innen sind an der Entwicklung technischer Produkte beteiligt. Auf der Grundlage von gestalterischen und technischen Vorgaben bzw. nach Kundenwunsch erstellen sie Zeichnungen und 3-D-Datensätze für Bauteile und Baugruppen. Außerdem pflegen sie die zugehörigen technischen Begleitdokumente.

Mehr Informationen

Technischer Systemplaner/-in

Technische Systemplaner/innen (ehemals Technische Zeichner) erstellen nach Vorgaben Zeichnungen und Pläne, konstruieren rechnergestützt Einzelteile und Baugruppen und führen fachrichtungsspezifische Berechnungen durch. Außerdem fertigen sie die zugehörigen technischen Begleitunterlagen an.

Mehr Informationen

Textil- und Modenäher/-in

Der Ausbildungsberuf Modenäher/-in wurde modernisiert. Im Zuge der Neuordnung ändert sich die Berufsbezeichnung in Textil-und Modenäher/-in. Die modernisierte Ausbildungsordnung tritt am 01.08.2015 in Kraft.

Mehr Informationen

Textil- und Modeschneider/-in

Der Ausbildungsberuf Modeschneider/-in wurde modernisiert. In Zuge der Neuordnung ändert sich die Berufsbezeichnung in Textil- und Modeschneider/-in. Die modernisierte Ausbildungsordnung tritt am 01.08.2015 in Kraft.

Mehr Informationen

Textilreiniger/-in

Der Textilreiniger ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Handel und Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Textilveredler/-in

Der Textilveredler ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildungsordnung trat am 1. August 2005 außer Kraft. Abgelöst wurde der Beruf Textilveredler/-in durch den Nachfolgeberuf Produktveredler/-in - Textil.

Mehr Informationen

Tiefbaufacharbeiter/-in

Der Tiefbaufacharbeiter ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Industrie und Handwerk in folgenden Schwerpunkten ausgebildet.

Mehr Informationen

Tierpfleger/-in

Der Tierpfleger ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in Industrie und Handel in den folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Tourismuskaufmann/-frau

Der Tourismuskaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen planen, vermitteln und verkaufen individuelle, Gruppen- sowie Veranstalterreisen und organisieren Geschäftsreisen.

Mehr Informationen

Trockenbaumonteur/-in

Der Trockenbaumonteur ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung findet in Unternehmen der Bauindustrie und des Bauhandwerks statt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskaufmann/-frau

Der Veranstaltungskaufmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Unternehmen und Agenturen in der Veranstaltungs-, Freizeit- und Ausstellungsbranche ausgebildet.

Mehr Informationen

Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Der Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Unternehmen der Beschichtungstechnik ausgebildet.

Mehr Informationen

Verfahrensmechaniker/-in für Brillenoptik

Der Verfahrensmechaniker für Brillenoptik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Betrieben der Optikindustrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in industriellen und handwerklichen Betrieben der Kunststofferzeugung- und –verarbeitung in den folgenden Schwerpunkten ausgebildet.

Mehr Informationen

Verfahrensmechaniker/-in Glastechnik

Der Verfahrensmechaniker Glastechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Verfahrensmechaniker/innen Glastechnik steuern und überwachen weitgehend automatisierte Maschinen und Anlagen für die Herstellung von Glaserzeugnissen wie Scheiben, Flaschen, Trinkgläser oder Dekorationsartikel.

Mehr Informationen

Verfahrensmechaniker/-in in der Hütten- und Halbzeugindustrie

Der Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige duale Ausbildung mit Fachrichtungen findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Mehr Informationen

Verfahrensmechaniker/-in in der Steine-/ Erdenindustrie

Der Verfahrensmechaniker in der Steine- u. Erdenindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Beruf wird in der Industrie in den folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Verfahrenstechnologe Metall/Verfahrenstechnologin Metall

Der Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige duale Ausbildung mit Fachrichtungen findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Mehr Informationen

Verfahrenstechnologe/-technologin Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

Verfahrenstechnologe/-technologin Mühlen- und Futtermittelwirtschaft ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mehr Informationen

Verkäufer/-in

Der Verkäufer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen im Handel ausgebildet.

Mehr Informationen

Vermessungstechniker/-in

Der Beruf des Vermessungstechnikers / der Vermessungstechnikerin ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und wird in zwei Fachrichtungen angeboten - Vermessung und Bergvermessung.

Mehr Informationen

Werkfeuerwehrmann/-frau

Der Werkfeuerwehrmann ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Werkfeuerwehrleute nehmen Aufgaben im Brand- und Gefahrenschutz in Betrieben mit erhöhtem Gefährdungspotenzial wahr.

Mehr Informationen

Werkstoffprüfer/-in

Der Werkstoffprüfer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dieser Beruf wird z. B. in Materialprüfabteilungen der Metall- und Elektroindustrie in folgenden Fachrichtungen ausgebildet.

Mehr Informationen

Werkzeugmechaniker/-in

Der Werkzeugmechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Zerspanungsmechaniker/-in

Der Zerspanungsmechaniker ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in der Industrie ausgebildet.

Mehr Informationen

Zimmerer/-in

Der Zimmerer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen in Industrie und Handwerk ausgebildet.

Mehr Informationen

Zusatzqualifikation „Fitness und Sport“

Zur Prüfung sind kaufmännische Auszubildende zuzulassen, die in einem Fitness/Sport-Betrieb ausgebildet werden, zur Abschlussprüfung im Beruf zugelassen sind und im Rahmen der regulären Ausbildung eine einschlägige Berufspraxis erworben haben.

Mehr Informationen

Zweiradmechatroniker/-in

Zweiradmechatroniker/-innen warten, überholen und reparieren Zweiräder, Behindertenfahrzeuge und motorbetriebene Geräte. Bei Ihren Arbeiten wenden sie berufsfachliche Techniken wie Prüfen, Messen, Montieren, Demontieren, Trennen, Umformen oder manuelles sowie maschinelles Bearbeiten an. Sie bereiten Arbeitsabläufe vor und kontrollieren die Arbeitsergebnisse. Das Führen von Kundengesprächen sowie die Zufriedenstellung von Kunden liegt ebenso im Aufgabenbereich der Zweiradmechaniker wie das Anwenden von Informations- und Kommunikationseinrichtungen. Sie arbeiten hauptsächlich in Motorradwerkstätten, Fahrradwerkstätten und in technischen Überwachungsvereinen.

Mehr Informationen

Ansprechpartner

Prüfungsorganisation

E-Mailbildung@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1351
Fax0341 1267-1426

Suche