Kreativwirtschaft

In den letzten Jahren hat sich die Kreativwirtschaft in ganz Deutschland zu einer der dynamischsten Branchen entwickelt. Über 4.400 Unternehmen mit mehr als 44.000 festangestellten und freien Mitarbeitern haben in und um Leipzig ihren Sitz. Als Innovationstreiber und Impulsgeber erlangten zahlreiche Firmen und ihre Angebote mediale Aufmerksamkeit. Gleichzeitig ist die Branche jedoch sehr heterogen und zeichnet sich durch eine hohe Anzahl an Klein- und Kleinstbetrieben sowie überdurchschnittlich viele Selbstständige aus.

IHK-Branchenbericht der Kultur- und Kreativwirtschaft

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern haben erstmals eine gemeinsame Befragung ihrer Mitgliedsunternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft durchgeführt.

Mittlerweile 26.000 sächsische IHK-Unternehmen sind in ihrem Hauptbetätigungsfeld der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) zuzurechnen. Das entspricht einem Anteil von 10,5 Prozent aller IHK-Mitgliedsbetriebe im Freistaat. Die Quote liegt damit leicht über dem Bundesschnitt von 8 Prozent.

Trotz dieser Entwicklung hat es die KKW nach wie vor schwer, in ihrer Wahrnehmung aus dem Schatten der im Freistaat traditionell starken Branchen wie Metall, Elektro, Chemie, Automobil, Ernährung, Energie etc. herauszutreten.

Daher zeigt der Branchenbericht wie sich die KKW im Vergleich zur sächsischen Gesamtwirtschaft darstellt, wodurch sich die einzelnen Teilmärkte der KKW auszeichnen, und, welche Handlungsfelder und Herausforderungen sich aus Branchensicht für die Zukunft abzeichnen.

Im Ergebnis ist ein Branchenbericht entstanden, der der KKW selbst als Arbeitsinstrument dienen, vor allem aber auch Interessierten aus anderen Branchen sowie Öffentlichkeit und Politik Einblicke in die KKW ermöglichen soll.

Internationalisierung von Dienstleistungen

Für Unternehmen der Dienstleistungsbranche stellt sich nicht selten die Frage, ob mit den eigenen Angeboten auch auf ausländischen Märkte vorgestoßen werden kann. Zur Beurteilung kommt es für Unternehmen zwar auch auf theoretisches Wissen in dem Bereich an, aber mehr noch auf praktische Hinweise. Diese gibt die Broschüre "Internationalisierung von Dienstleistungen" des DIHK, in der häufig gestellte Fragen praxisnah behandelt werden. In der Leseprobe erfahren Sie die Themen im Detail. Die gebundene Broschüre erhalten Sie über den DIHK-Verlag

Für Beratungen steht Ihnen die IHK zu Leipzig sowie das internationale Netzwerk der Außenhandelskammern zur Verfügung.

Business Speed Dating

Die IHK organisiert gemeinsam mehrmals jährlich mit dem Branchennetzwerk Kreatives Leipzig e. V. Business Speed Datings. Bei diesem Veranstaltungsformat treffen Unternehmer der Kreativwirtschaft auf Vertreter der „klassischen“ Wirtschaft, maximal 10 auf jeder Seite. Vier Minuten Zeit hat man, „dem Gegenüber tief in die Augen zu schauen“, seine Arbeitsfelder, Fähigkeiten und Qualifikationen vorzustellen. Dann wird weitergerückt zum nächsten Teilnehmer. Im anschließenden get together können interessierte Partner näher ins Gespräch kommen, um die Kontakte zu vertiefen.