News

Pressemitteilung | 16.01.2024

IHK zu Leipzig zeigt Unternehmen Wege bei der Gewinnung von vietnamesischen Auszubildenden auf

+++ IHK zu Leipzig und GEDU International GmbH präsentieren Programm- und Unterstützungsangebote für Unternehmen +++ Erfahrungsaustausch mit Unternehmen offenbart großes Potential für Ausbildungsbetriebe +++

Leipzig, 16. Januar 2024. Die demografische Entwicklung und ein gesättigter Arbeitsmarkt verschärfen den Fachkräftemangel in Sachsen und Deutschland zusehends. Im letzten Fachkräftemonitoring der Sächsischen IHKs und Handwerkskammern gaben nicht weniger als 77 Prozent der teilnehmenden Unternehmen an, offene Stellen aus Mangel an Bewerbungen nicht besetzen zu können.
Die erfolgreichste Maßnahme zur Fachkräftesicherung für die Unternehmen ist und bleibt die duale Ausbildung. Um hier neue Wege zu gehen, kann die Akquise von Auszubildenden aus dem Ausland ein geeignetes Instrument sein. Vietnam rückt hier nun wieder stärker in den Mittelpunkt.

Im Rahmen einer Informations- und Netzwerkveranstaltung zeigte die IHK zu Leipzig in Kooperation mit der GEDU International GmbH interessierten Unternehmern am heutigen Tag Möglichkeiten und Chancen auf, um Ausbildungskandidaten und spätere Fachkräfte aus Vietnam zu finden.

„Schon ab den 1970er Jahren kamen vietnamesische Arbeitskräfte nach Deutschland und unterstützen die Wirtschaft tatkräftig“, so Kristian Kirpal, Präsident der IHK zu Leipzig. „Es ist also naheliegend, an die guten Erfahrungen der Vergangenheit – speziell in Ostdeutschland – anzuknüpfen. Aber natürlich ist es nicht damit getan, junge Menschen von jetzt auf gleich ins Land zu holen. Wir brauchen eine Willkommenskultur in unserer Gesellschaft, Unternehmen brauchen finanzielle und rechtliche Unterstützung – und müssen ihrerseits bereit sein, deutlich mehr Zeit zu investieren, als das bei deutschen Auszubildenden der Fall wäre. In Leipzig gibt es bereits einige erfolgreiche Ausbildungsprojekte für vietnamesische Azubis in der Gastronomie, die zuversichtlich stimmen, diesen Weg auch für weitere Wirtschaftszweige und eine breitere Interessentengruppe zu öffnen.“

Während der zweistündigen Informations- und Netzwerkveranstaltung sprachen unter anderem Seine Exzellenz, der Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam in der Bundesrepublik Deutschland Vu Quang Minh, Torsten Bonew, Erster Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig, sowie Steffen Leonhardi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig. Im Rahmen einer Diskussions- und Gesprächsrunde berichteten Unternehmerinnen und Unternehmer von ihren Erfahrungen mit vietnamesischen Azubis und es wurden Chancen und Möglichkeiten der Fachkräftegewinnung im Ausland vorgestellt.

Unternehmen, die sich für die Einstellung vietnamesischer Auszubildender interessieren, können sich mit der IHK zu Leipzig in Verbindung setzen.

Ihre Kontaktperson

Bei Fragen hilft Ihnen Carsten Wurtmann gerne weiter.

T: +49 341 1267-1131
F: +49 341 1267-1474
E: carsten.wurtmann@leipzig.ihk.de

Porträt Carsten Wurtmann