Online-Magazin der IHK zu Leipzig

Innovationsschmiede Landkreis Leipzig

Gespräch mit dem Geschäftsführer der BioPlanta GmbH, Dr. André Gerth

Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland, den auch die IHK zu Leipzig finanziell unterstützt, erfuhr im Jahr 2021 über 140 Bewerbungen. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung und den zweiten Platz im Cluster Life Science holten sich die BioPlanta Deutschland GmbH aus Grimma, die mit einem Projekt zur Entwicklung eines neuartigen Zelltherapeutikums zur Behandlung von Knorpeldefekten ins Rennen ging. WIRTSCHAFT ONLINE sprach mit dem Geschäftsführer und CEO, Herrn Dr. André Gerth.

WIRTSCHAFT ONLINE: Seit wann gibt es BioPlanta GmbH? Wie viele Menschen sind beschäftigt?

Dr. Gerth: Die heutige BioPlanta entstand 2017 durch Umwandlung aus der Animal Service UG. Seitdem beschäftigen wir uns ausschließlich mit der Entwicklung, Herstellung und therapeutischen Anwendung von Arzneimitteln. Das Kernteam von BioPlanta ist noch recht klein; gegenwärtig sind mehr als 30 Mitarbeiter bei verschiedene Kooperationspartnern in Sachsen und Europa mit der Entwicklung, Herstellung und Zulassung beschäftigt.

WIRTSCHAFT ONLINE: Warum ist Grimma der Sitz von BioPlanta?

Dr. Gerth: Die Entscheidung für Grimma hatte persönliche Gründe. Heute hat BioPlanta Büros in Grimma und Leipzig. Derzeit prüfen wir mehrere Optionen für die Anmietung oder den Neubau von Laborräumen in einem sich rasch entwickelnden Biozentrum im erweiterten Umkreis. Es soll aber auf jeden Fall Mitteldeutschland sein.

WIRTSCHAFT ONLINE: Was macht BioPlanta neben der Entwicklung neuartiger Zellkerntherapeutika zur Behandlung von Knorpeldefekten?

Dr. Gerth: Unsere Produktpipeline ist gut gefüllt. Neben der Behandlung von Knorpeldefekten im Knie beschäftigen wir auch mit der Anwendung unseres Produktes an Schulter und Hüfte. Eine weitere wichtige Entwicklung umfasst die Prüfung eines Zelltherapeutikums für die Behandlung degenerativer Arthrose. Mittelbar sind wir außerdem an Forschung und Entwicklung von sechs weiteren Arzneimittelkandidaten beteiligt.

WIRTSCHAFT ONLINE: Nun kommen wir zum Wirtschaftsstandort Landkreis Leipzig. Welche Vorteile und Nachteile sehen Sie?

Dr. Gerth: Der Landkreis Leipzig bietet eine sehr gute Anbindung an die Biozentren in Dresden und Leipzig, Halle oder Jena, aber auch eine schnelle Erreichbarkeit wichtiger Zentren wie Berlin, München und andere europäischen Metropolen. Es gibt noch ausreichend Immobilienangebote zu attraktiven Preisen. Ein großer Nachteil ist die teilweise noch unzureichende Anbindung an leistungsfähige Daten- und Funknetze, aber hier soll ja auch kurzfristig einiges passieren.

WIRTSCHAFT ONLINE: Welchen Stellenrang hat der IQ Innovationspreis 2021 für Sie, den Sie ja in zwei Bereichen jeweils mit dem zweiten Platz holten?

Dr. Gerth: Der IQ Innovationspreis ist ein sehr bekannter Wettbewerb mit einem sehr hohen Stellenwert. Wir haben das auch nach der Preisverleihung gemerkt, als wir sehr viele E-Mails und Glückwünsche von Partner und Unternehmen erhalten haben. Das erfolgreiche Durchlaufen des mehrstufigen Auswahlverfahrens, mit einer sehr hochkarätig besetzten Jury, ist eine große Wertschätzung und Motivation.

WIRTSCHAFT ONLINE: Welche Verbindung haben Sie zur IHK zu Leipzig?

Dr. Gerth: Ich habe 1992 mein erstes Unternehmen bei der IHK zu Leipzig angemeldet und habe seitdem mit insgesamt acht verschiedenen Mitgliedsunternehmen immer meine Beiträge bezahlt. Aber im Ernst, bei Bedarf habe ich immer eine sehr gute und starke Unterstützung erfahren. Unsere Kammer ist stark und gut aufgestellt.

Facebook
Twitter
Instagram
LinkedIn
Redaktion Wirtschaft Online

Ansprechpartner

Redaktion WIRTSCHAFT ONLINE

So erreichen Sie Redaktion WIRTSCHAFT ONLINE:

Tel.: 0341 1267-1128
redaktion@leipzig.ihk.de

Veranstaltungen