Online-Magazin der IHK zu Leipzig

Integrierte Mobilitätsstudie für das Mitteldeutsche Braunkohlerevier

Der Strukturwandel, den Mitteldeutschland mit dem geplanten Ausstieg aus der Braunkohleverstromung bis Mitte der 2030er-Jahre zu erwarten hat, steht stark im Fokus der betroffenen Öffentlichkeit. Zumeist konzentriert sich die Diskussion auf die Gelder, die in den kommenden Jahren zur Unterstützung in die Kohleregionen fließen sollen.

Parallel dazu werden jedoch mit Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft in insgesamt 25 Studien Zielvorstellungen mit Zeithorizont 2040 in den Themenbereichen Wertschöpfung und Innovation, Ressourcen, Energie, Mobilität und Logistik sowie Tourismus und Kultur erarbeitet.

Die Integrierte Mobilitätsstudie steht nach rund einem Jahr Bearbeitungszeit nun kurz vor dem Abschluss. Erarbeitet wurden Leitbilder und Handlungsempfehlungen in den Bereichen Raumstruktur/Mobilitätsbedarfe, Infrastruktur, Verkehrslenkende Maßnahmen, Mobilitätsangebote und Wirtschaftsverkehre.

Die IHK zu Leipzig trat dabei stellvertretend für die IHKs und HWKs auf dem Gebiet der Metropolregion Mitteldeutschland für einen flächendeckenden Ausbau der Mobilitätsangebote auch hinsichtlich E-Mobilität und autonomem Fahren und gegen mobilitätseinschränkende Maßnahmen ein.

Facebook
Twitter
Instagram
LinkedIn
MartinSteindorf

Ansprechpartner

Martin Steindorf
Geschäftsfeldmanager Standortpolitik

So erreichen Sie Martin Steindorf:

Tel.: 0341 1267-1322
martin.steindorf@leipzig.ihk.de

Veranstaltungen