Webinar zur neuen Marktüberwachungsverordnung

Ort: Onlineveranstaltung (Lageplan)

Kosten: 0,00 € (frei)

WebCode: IHK-4623

Mit strengeren und effizienteren Vorschriften werden die Konformitätskontrollen verschärft und eine engere grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Behörden verfolgt. Zielstellung ist die Stärkung des Vertrauens der Verbraucher, dass ausschließlich sichere Produkte am Warenverkehr teilnehmen können.

Die Europäische Union unterstützt die Marktüberwachung mit der neuen Verordnung (EU) 2019/1020. Seit spätestens 16. Juli 2021 sind diese Änderungen gültig und betreffen sowohl die Themenbereiche erweiterte Befugnisse der Behörden als auch die Haftung der Beteiligten.

Stichwort: Fulfilment-Dienstleister

Die EU legt den Begriff „Inverkehrbringer“ weiter aus. Es ist nicht mehr die räumliche Bereitstellung im EU-Raum maßgeblich, sondern bereits das Verkaufsangebot an EU-Bürger in den Mitgliedssaaten per Onlineshop oder Apps. Die Wirtschaftsakteure werden mit erweiterten Aufgaben und Verpflichtungen, wie z.B. einem in der EU ansässigen Vertreters konfrontiert. Zudem zählen zukünftig z.B. auch sog. Erfüllungsdienstleister (Fulfilment-Dienstleister). Dies sind Wirtschaftsunternehmen, die im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit mindestens zwei der folgenden Dienstleistungen, wie Lagerhaltung, Verpackung, Adressierung oder Versand für fremde Produkte anbieten.

Die Marktaufsicht darf zukünftig Informationen und Auskünfte zu Lieferketten oder den auf dem Markt angebotenen Produktmengen einfordern. Sie können ferner unangekündigte Inspektionen vor Ort sowie physische Überprüfungen von Produkten durchführen. Am Ende dürfen die Behörden die Durchführung von geeigneten Korrekturmaßnahmen anordnen, wie einen Verkaufsstopp oder auch den Rückruf.

Die Verordnung ersetzt die Vorschriften zur Marktüberwachung in Verordnung (EG) Nr. 765/2008 und sollte vor allem von zur CE-Kennzeichnung verpflichteten Herstellern, insbesondere von Onlinehändlern oder deren hier ansässigen Vertretern umgesetzt werden.

Programm:

  • Begrüßung und Einleitung        
  • Einführung und Erläuterung der neuen Marktüberwachungsverordnung
    Hans-Dieter Aue, Referatsleiter Technischer Verbraucherschutz der Landesdirektion Sachsen
  • Praktische Lösungswege unter Berücksichtigung des Risikos
    Boris Berndt, Trade-e-bilty GmbH
  • Fragen/Antworten- Runde        

Termine

Datum / UhrzeitVerfügbarkeit
Do, 25.11.2021, 10:00 - 11:30
Noch 35 freie Plätze
Kosten: 0,00 € (frei) Anmeldung erforderlich: jaAnmelden
Termin vormerken

Ansprechpartner

Innovation | Cluster

Daniela Kulik

E-Mailkulik@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1328
Fax0341 1267-1422