Mitteldeutsches Firmenbesuchsprogramm – Steuerliche Forschungszulage (FZuIG)

Ort: ECH Elektrochemie Halle GmbH, Otto-Eißfeldt-Straße 8, 06120 Halle (Saale) (Lageplan)

Kosten: 0,00 € (frei)

WebCode: IHK-4923

Seit dem 1. April 2021 können forschende Unternehmen in Deutschland beim Finanzamt einen Antrag auf Forschungszulage stellen.

Sie haben einen Anspruch auf eine Zulage in Höhe von 25 Prozent ihrer Lohnkosten für die Mitarbeiter des jeweiligen Forschungsvorhabens (maximale förderfähige Kosten bis 30.6.2026 4 Millionen). Auch die Auftragsforschung wird gefördert – und zwar mit 25 Prozent bezogen auf 60 Prozent der Auftragssumme.

Dafür muss zunächst eine Bescheinigung bei der Bescheinigungsstelle Forschungszulage beantragt werden. Die Zulage können die Betriebe dann selbst über das Portal "Mein ELSTER" beziehungsweise über den Steuerberater beantragen. Im Seminar erhalten Sie praktische Tipps zur erfolgreichen Antragstellung und Durchführung.

Die Veranstaltung ist Bestandteil der Reihe „Mitteldeutsches Firmenbesuchsprogramm“. Organisiert von den Kammern Ostthüringen zu Gera, Halle-Dessau und Leipzig. Ein Format für Unternehmen von Unternehmen – Dialog vor Ort! Sie sind herzlich eingeladen.

Programm:

  • Kriterien der Förderfähigkeit und Verfahren der steuerlichen Forschungsförderung

Dr.-Ing. Klaus Krüger, Landessprecher Verband innovativer Unternehmen Sachsen-Anhalt

  • Aus der Praxis für die Praxis: Erfahrungsbericht eines international führenden Unternehmens der Analysemesstechnik

Dr. Michael Hahn, Geschäftsführer ECH Elektrochemie Halle GmbH

Termine

Datum / UhrzeitVerfügbarkeit
Do, 02.06.2022, 14:00 - 16:00
Anmeldung möglich
Kosten: 0,00 € (frei) Anmeldung erforderlich: jaAnmelden
Termin vormerken

Ansprechpartner

Innovation | Cluster

Daniela Kulik

E-Mail daniela.kulik@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1328
Fax0341 1267-1422