INDUSTRIEFORSCHUNG 4.0: DATEN ALS ROHSTOFFE DER ZUKUNFT

Ort: Onlineveranstaltung (Lageplan)

Kosten: 0,00 € (frei)

WebCode: IHK-4591

Vier punkt null – für viele ein abstrakter Begriff. In der Forschung bedeutet es Innovation durch Transformation. Daten und deren Analyse, durch immer schneller werdende Prozessoren, sind zentrale Bausteine für eine erfolgreiche Integration von datenbasierten Anwendungen in Unternehmen und Alltag.

Wissenschaftler aus der Papiertechnischen Stiftung in Heidenau, dem Institut für Korrosionsschutz in Dresden und dem Institut für innovative Technologien, ITW. e. V. Chemnitz berichten und diskutieren zum Thema "Industrieforschung 4.0: Daten als Rohstoffe der Zukunft"

Wie die Mitglieder der Sächsischen Industrieforschungsgemeinschaft e. V. (SIG) mit Ihren Innovationen einen Beitrag zur Industrieforschung 4.0 leisten sowie Informationen über das aktuelle Forschungsgeschehen in Sachsen und die Möglichkeit zum Dialog mit den Referenten erhalten Sie zum SIG Science Talk.

Referenten:

Rico Bolz (ITW): „Von der Datenwolke zum Bauteil“
Anett Schrön (IKS) " Digitale Prozessüberwachung der chemischen Oberflächenvorbehandlung"
Justus Feron (PTS): „Altpapier – Datenbasierte Wertbestimmung von Sekundärstoffen“

Ansprechpartner

Innovation | Cluster

Daniela Kulik

E-Mailkulik@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1328
Fax0341 1267-1422