Die neue EU-Dual-Use-Verordnung. Änderungen im Exportgeschäft.

Ort: Online (Lageplan)

Kosten: 0,00 € (frei)

WebCode: IHK-4513

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), DIHK und IHKs informieren online über den Umgang mit den neuen Vorschriften, Verfahrenserleichterungen und praktische Auswirkungen der Neuregelungen.

Die Novelle der EU-Verordnung tritt voraussichtlich am 9. September in Kraft. Sie modernisiert die geltenden Regeln zur Kontrolle der Ausfuhr, der Handels- und Vermittlungstätigkeit, der technischen Unterstützung, der Durchfuhr und der Verbringung von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck.

Diese "Dual-Use-Güter" sind in der Regel für zivile Zwecke vorgesehen, können aber auch von militärischem Nutzen sein. Ihre Ausfuhr unterliegt deshalb einer besonders strikten Reglementierung.

Erfahrene Referenten erklären unter anderem die Verfahren, den internationalen Regelungskontext oder die sogenannten Outreach-Projekte, in denen das Bundesamt mit Partnern außerhalb der EU zusammenarbeitet. Definitionen und Genehmigungspflichten stehen ebenso auf der Agenda wie die Ausfuhr gelisteter beziehungsweise nicht gelisteter Güter, die Zusammenarbeit mit dem Zoll oder Statistikpflichten. Zudem werden konkrete Fragen beantwortet.

Mehr Infos und Anmeldung.  Die Teilnahme ist kostenfrei.

Neue Regeln für den Export von Dual-Use-Gütern – ausführlicher Text mit Hintergründen sowie Links zum deutschen Verordnungstext.

Termine

Datum / UhrzeitVerfügbarkeit
Mi, 16.06.2021, 13:00 - 16:30
Anmeldung möglich
Kosten: 0,00 € (frei) Anmeldung erforderlich: jaAnmelden
Termin vormerken

Ansprechpartner

Foto von Matthias Feige - Consulting International und Geschäftsfeldmanager International
Consulting International | Geschäftsfeldmanager International

Matthias Feige

E-Mailfeige@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1324
Fax0341 1267-1420