Tourismuspolitik

Standortpolitik beinhaltet Tourismuspolitik. Die Tourismuswirtschaft bzw. der Fremdenverkehr sind gerade in der Region Leipzig als Wirtschaftsfaktor von großer Bedeutung. Neben der Stadt Leipzig sind es u. a. das Leipziger Neuseenland sowie die Dübener Heide, die es zu attraktiven Reisezielen auszubauen und zu vermarkten gilt.

Als Interessenvertreter auch der Tourismuswirtschaft begleitet die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig diesen Prozess aktiv, z. B. durch ihre Beteiligung bei der Erstellung von tourismuspolitischen Leitbildern und regionalen Planungs- und Entwicklungskonzeptionen. Sie bildet überdies eine wichtige Schnittstelle zwischen regionalen und überregionalen Tourismusverbänden und -vereinen, Landkreisen und den Unternehmen der Tourismuswirtschaft (Beherbergungsgewerbe).

Als Mitglied des Landestourismusverband Sachsen (LTV) und Gesellschafter der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) hat die Kammer direkten Einfluss auf die Tourismusförderung (Förderplan Tourismus) und gibt hierzu entsprechende Auskünfte. Wichtige Kennzahlen zum sächsischen Tourismus sind z. B. auch direkt auf den Internetseiten des LTV abrufbar.

Im Jahr 2012 hat die IHK zu Leipzig unter anderem eine Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung der tourismusrelevanten Freizeiteinrichtungen und Großevents in der Region Leipzig durch das Beratungsunternehmen dwif-Consulting GmbH München/Berlin erstellen lassen.

Ansprechpartner

Foto von Dr. Gert Ziener - Abteilungsleiter Wirtschafts- und Bildungspolitik
Abteilungsleiter Wirtschafts- und Bildungspolitik

Dr. Gert Ziener

E-Mail ziener@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1255
Fax 0341 1267-1422