In Berlin gab es den Startschuss für die Initiative Wirtschaftsschutz

Gleichzeitig war dies der Startschuss für die Initiative Wirtschaftsschutz, in deren Rahmen Wirtschaft und Behörden weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit der deutschen Wirtschaft entwickelt hatten. Unter großer medialer Beachtung wurden diese durch die Präsidenten Münch (BKA), Schindler (BND), Schönbohm (BSI) und Maaßen (BfV) sowie den Präsidenten weiterer Wirtschaftsverbände im Rahmen einer Podiumsdiskussion der Öffentlichkeit präsentiert.

Im Fokus aller Beteiligten stand die Schaffung einer einheitlichen Wirtschaftsschutzarchitektur. Gleichzeitig wies Herr Dr. Schweitzer aber auch auf die Gefahren von Überregulierung und Wirtschaftsspionage von Seiten staatlicher Dienste hin, welche nicht außer Acht gelassen werden dürften.

Am Ende bestand Einigkeit darüber, dass die vorgestellten Maßnahmen erste richtige Schritte zu einem besseren Schutz der deutschen Wirtschaft sind.  Aufgrund sich stetig verändernder Gefahrenlagen müssen diese aber kontinuierlich fortentwickelt werden. Die Veranstaltung ist also als Start für eine weitere effektive Zusammenarbeit von Sicherheitsbehörden und Wirtschaftsverbänden anzusehen.

(Quelle: DIHK)

Zur Homepage Initiative Wirtschaftsschutz

Ansprechpartner