Einzelhandelskonzepte

Bei der Steuerung der Einzelhandelsentwicklung kommt den Gemeinden eine entscheidende Rolle zu. Mit der Aufstellung von gemeindlichen Einzelhandelskonzepten und der planungsrechtlichen Umsetzung dieser Konzepte durch Bauleitpläne können die Gemeinden die Entwicklung ihrer Zentren unterstützen und für eine ausgewogene Versorgungsstruktur sorgen. Einzelhandelskonzepte schaffen einerseits eine Orientierungs- und Beurteilungsgrundlage für die Bauleitplanung und die Beurteilung von Vorhaben wie auch andererseits Planungs- und Investitionssicherheit für den Einzelhandel, Investoren und Grundstückseigentümer. In Einzelhandelskonzepten werden die Entwicklungsziele für den Einzelhandel und die Standorte für die weitere Entwicklung des Einzelhandels (u. a. zentrale Versorgungsbereiche) festgelegt.

Die erfolgreiche Umsetzung des Konzeptes wird nur dann möglich sein, wenn es gelingt, sowohl die wesentlichen Akteure in den Erarbeitungsprozess mit einzubeziehen als auch allen Akteursgruppen die Konsequenzen ihres Handels – mit und ohne Konzept – aufzuzeigen.

Die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig bietet Ihnen zur Erstellung oder Fortschreibung eines Einzelhandelskonzeptes konstruktive Unterstützung und fachliche Beratung an.

Ansprechpartner

Stadtentwicklung | Standortkooperation

Andrea Schötter

E-Mail schoetter@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1236
Fax 0341 1267-1422