Öffentliches Auftragswesen

Wir beraten zu verschiedenen Themen der Vergabe, um Ihnen die erfolgreiche Teilnahme an Vergabeverfahren zu sichern. Grundlagen für die Beratungen bilden:

  • Gesetz zur Modernisierung des Vergaberechts (Vergaberechtsmodernisierungsgesetz - VergRModG)
  • Verordnung zur Modernisierung des Vergaberechts (Vergaberechtsmodernisierungsverordnung - VerRModVO)
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - VOB
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen - VOL

Die Beratung der IHK zu Leipzig erstreckt sich von der Erarbeitung der Angebotsunterlagen, Information über neue vergaberechtliche Regelungen (wie z. B. elektronische Vergabe) bis zu Möglichkeiten der Nachprüfungen gemäß VergRModG § 160 ff. (oberhalb der Schwellenwerte) einschließlich sonstiger Vergabebeschwerden.

Ferner werden die Vorteile und Erleichterungen bei der Bewerbung um öffentliche Aufträge durch Präqualifikation der Unternehmen, beispielsweise durch Eintragung im amtlichen Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (AVPQ) für Liefer- und Dienstleistungsunternehmen bzw. Verzeichnis/PQ-VOB für Unternehmen der Bauwirtschaft, aufgezeigt und erläutert.

In die Beratung fließen die Erfahrungen aus der Mitarbeit in verschiedenen Vergabegremien ein. Dadurch kann eine praxisnahe Informationsvermittlung gewährleistet werden.

Desweiteren werden Wege zu allen öffentlichen Auftraggebern (Bundeswehr, Städte und Kommunen usw.) aufgezeigt und die Tätigkeit der Auftragsberatungsstelle Sachsen e. V. erläutert.

Aktuelle Informationen zum Vergaberecht

Über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht informiert der Newsletter der Auftragsberatungsstelle Sachsen e. V.

Zum Newsletter

 

Hinweis

Die Auftragsberatungsstelle Sachsen berät in der IHK zu Leipzig monatlich zu allen Themen des Vergaberechtes.

Jetzt anmelden