Nachhaltige Mobilität für Unternehmen - Fördermöglichkeit

Wichtige Ansprechpartner

Für den Freistaat Sachsen: SAENA > Sächsische Energieagentur
Fördermöglichkeiten des Bundes: NOW GmbH und Bundesamt für Güterverkehr

Hilfen für die Umstellung auf Elektromobilität im Unternehmensfuhrpark

1. Schritt: Möglichkeiten der Elektromobilität prüfen lassen

Um sich zunächst über die Möglichkeiten für Elektromobilität im eigenen Unternehmen umfassend zu informieren und beraten zu lassen, bietet die Plattform Fuhrparkmanagement der SAENA eine Vielzahl nützlicher Tools (Registrierung notwendig):

  • Vorlagen für Ausschreibung und Beschaffungshinweise für E-Fahrzeuge
  • Berechnungstool für Life Cycle Costs von E-Fahrzeugen
  • Schulungsunterlagen für Fahrer
  • Hinweise zum betrieblichen Mobilitätsmanagement
  • Spezialsoftware zur Furparkanalyse (mit realen Fahrdaten)
  • Marktübersicht für E-Fahrzeuge

Unternehmen können außerdem eine Förderung erhalten, um den Bedarf, die Voraussetzungen und die Umsetzung von E-Mobilität professionell planen zu lassen, indem sie eine Förderung von E-Mobilitätskonzepten beantragen. Die Förderung eines E-Mobilitätskonzepts ist ergebnisoffen und verpflichtet nicht zur späteren Beschaffung von E-Fahrzeugen. Hierfür stellt die Bundesregierung insgesamt 5 Millionen Euro zur Verfügung.

  • Aktueller Förderaufruf (Antragsfrist 17.05.2021)
  • Förderfähige Ausgaben sind Aufträge an Dienstleister (Beratungsunternehmen) bis maximal 100.000 Euro, Förderquote 50 bis 70 Prozent
  • Erneuter Aufruf 2022

2. Schritt: Beschaffung von E-Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur fördern lassen

Weitere Förderungen

Allgemeine Informationen

Verbesserung der Mitarbeitermobilität

Ansprechpartner

Regionale Standortpolitik

Dr. Tilman Schenk

E-Mailschenk@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1277
Fax0341 1267-1422