Die Leipziger Allianz für Familie+Beruf stellt sich vor

Am 15. Mai 2008 konstituierte sich die Leipziger Allianz für Familie im Museum der bildenden Künste Leipzig. 18 Unternehmen unterzeichneten die gemeinsame Erklärung. Nach der Eröffnungsrede durch Bürgermeister Prof. Dr. Thomas Fabian gaben die erstunterzeichnenden Unternehmen Statements ab.

Die Leipziger Allianz für Familie, das sind Unternehmen aus der Region, die sich für Familienfreundlichkeit, insbesondere auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, stark machen. Sie setzt sich dafür ein, Familienfreundlichkeit in den Unternehmen, Verwaltungen und darüber hinaus – als weichen Standortfaktor in der Region Leipzig – zu fördern.

Die Leipziger Allianz für Familie will dazu beitragen, die Beschäftigungschancen für Väter und Mütter zu steigern und die Attraktivität Leipzigs für Familien zu erhöhen. Durch diese Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen speziell für Familien soll die Bewältigung zukünftiger gesellschafts- insbesondere wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischer Herausforderungen in der Region Leipzig unterstützt werden.

Das Netzwerk ist offen für alle interessierten Unternehmen aus Leipzig und Umgebung. Die Arbeitsgruppe familienfreundliche Unternehmen trifft sich regelmäßig und arbeitet an der Realisierung der Ziele. In einem ersten Schritt wurde der Bekanntheitsgrad der Allianz erhöht, Leipzig als Standort familienfreundlicher Unternehmen kommuniziert und gute Beispiele bekannt gemacht.

Partner des Netzwerkes können Unternehmen, Vereine, freie Träger, Kammern, Verbände und Institutionen werden.


Beruf und Familie