Warenursprung im internationalen Handel

Im grenzüberschreitenden Handel wird zwischen drei Arten des Warenursprungs unterschieden:

  • Präferenzieller Ursprung
    Vorteile bei der Zollabwicklung, basierend auf Abkommen, die die Europäische Union mit einzelnen Staaten und Staatengruppen geschlossen hat
  • Nichtpräferenzieller Ursprung
    Dieser Ursprung wird auch handelspolitischer Ursprung genannt und kann jeder Ware zugeordnet werden. Er dient der Steuerung von Handelsströmen und ist (teilweise) eine vom Empfangsland festgelegte Voraussetzung für die Einfuhr der Ware.
  • Warenmarkierung „Made in …“
    Dieser Ursprung dient dem Verbraucherschutz im Empfangsland und wird auch wettbewerbsrechtlicher Ursprung genannt.

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter folgendem Link: Warenursprung im Internationalen Handel

  • Ansprechpartner
  • Öffnungszeiten
  • Hauptgeschäftsstelle
Außenwirtschafts- und Zollrecht

Nadine Thieme

E-Mailexport@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1320
Fax0341 1267-1126
  • Montag, Dienstag, Donnerstag
    09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
    13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Mittwoch
    09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Freitag
    09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
Goerdelerring 5
04109 Leipzig

Telefon: 0341 1267-0
Telefax: 0341 1267-1421
De-Mail: epost@leipzig-ihk.de-mail.de
info@leipzig.ihk.de