Alternative Finanzierungsformen

Überblick

Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland finanzieren sich neben der Innenfinanzierung zum überwiegenden Teil mit Bankkrediten. Vor dem Hintergrund der Risikostreuung suchen viele Unternehmen daneben verstärkt nach Alternativen zu Außenfinanzierung. Von daher hat sich der Obergriff "Alternative Finanzierungsformen" etabliert, der sowohl die Verbesserung der Eigenkapitalausstattung als auch die Verbesserung der Liquiditätslage durch verschiedene Finanzierungsinstrumente umschreibt.

Die Wahl von alternativen Finanzierungsinstrumenten sollte in Abhängigkeit der Unternehmensziele erfolgen. Generell sollte bei jeder Investition der Grundsatz der goldenen Bilanzregel eingehalten werden, d. h. langfristiges Risiko sollte mit langfristigem Kapital unterlegt werden. Die alternativen Finanzierungsformen sind in ihrer Ausgestaltung und Wirkung sehr verschieden. Somit ist nicht jedes Instrument für jedes Unternehmen geeignet, weil beispielsweise Anforderungen an die Größe, an die Rechtsform oder das Alter des Unternehmens seitens des Kapitalgebers gestellt werden.

Neben einem kurzen Überblick über verschiedene, relevante Finanzierungsformen erhalten Sie umfassende Information in der Broschüre "Finanzierungsalternativen". In der Leseprobe erfahren Sie die Themen im Detail. Die gebundene Ausgabe erhalten Sie bei der IHK zu Leipzig oder Sie beziehen diese direkt vom DIHK-Verlag. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls im Sächsischen Gründerportal.

Ansprechpartner

Consulting Unternehmensförderung

Heike Dettmann

E-Mail dettmann@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1853
Fax 0341 1267-1420

Stellv. Ansprechpartner

Foto von Stefan Heilmann - Consulting Unternehmensförderung und Geschäftsfeldmanager Existenzgründung und Unternehmensförderung
Consulting Unternehmensförderung | Geschäftsfeldmanager Existenzgründung und Unternehmensförderung

Stefan Heilmann

E-Mail heilmann@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1379
Fax 0341 1267-1420