Ergebnisse der Unternehmensbefragung zur Digitalisierung 2017

Die Unternehmensbefragung der IHK zu Leipzig spiegelt die große Bedeutung der Digitalisierung für die Unternehmen der Region wider. Knapp 65 Prozent der befragten Unternehmen erachten die Digitalisierung als wichtig oder sehr wichtig. Aber nur ein Drittel plant in den nächsten drei Jahren, Geschäftsprozesse auch tatsächlich zu digitalisieren. Diese Schere zwischen Wunsch und Wirklichkeit macht deutlich, dass die Unternehmen bei der digitalen Transformation vor einer Vielzahl an Herausforderungen stehen.

Viele Unternehmen in der Region haben erste digitale Lösungen integriert. Digitalisiert wurden im ersten Schritt vorwiegend interne Prozesse, beispielsweise:

  • Rechnungswesen/Controlling (57 Prozent) 
  • Verwaltung/Organisation (48 Prozent)
  • Dienstleistung/Service (48 Prozent)
  • Marketing und Kundenbindung (40 Prozent)
  • Vertrieb (38 Prozent)
  • Beschaffung/Einkauf (35 Prozent)
  • Produktion/Leistungserstellung (28 Prozent)
  • Personal (25 Prozent)
  • Forschung & Entwicklung/Innovation (16 Prozent)
  • Transport/Logistik (15 Prozent)

Bei den Unternehmen, die mittelfristig Digitalisierungsmaßnahmen planen, rücken nun nach außen gerichtete Prozesse stärker in den Vordergrund:

  • Marketing und Kundenbindung (30 Prozent)
  • Rechnungswesen/Controlling (30 Prozent)
  • Vertrieb (28 Prozent)
  • Verwaltung/Organisation (27 Prozent)
  • Dienstleistung/Service (26 Prozent)
  • Personal (17 Prozent)
  • Beschaffung/Einkauf (16 Prozent)
  • Produktion/Leistungserstellung (15 Prozent)
  • Forschung & Entwicklung/Innovation (9 Prozent)
  • Transport/Logistik (9 Prozent)

Die größten Herausforderungen sehen die befragten Unternehmen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprozessen in Zeit und Kosten. Immerhin jedes zweite Unternehmen misst diesen Faktoren kritische Bedeutung zu. Darüber hinaus werden zu jeweils rund 30 Prozent rechtliche Fragen, Sicherheitsaspekte, fehlende Ressourcen sowie mangelndes Know-how als problematisch betrachtet. Die technische Umsetzung der Digitalisierung sehen hingegen nur 15 Prozent der befragten Unternehmen als Herausforderung an. Auf mangelnde Infrastrukturen beziehungsweise Breitbandversorgung weisen 13 Prozent der befragten Unternehmen hin.