Sachkundeprüfung Versicherungsfachmann/Versicherungsfachfrau

Die Tätigkeit des Versicherungsvermittlers oder –beraters unterliegt einer Erlaubnis- und Registrierungspflicht und setzt den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung voraus. Die notwendige Erlaubnis wird erteilt, wenn der Vermittler oder Berater durch das Ablegen einer Sachkundeprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) die erforderlichen fachspezifischen Produkt- und Beratungskenntnisse nachweist. Doch nicht jeder Versicherungsvermittler oder -berater muss diese Prüfung ablegen. Die gesetzliche Regelung sieht hier Ausnahmen und Übergangsregelungen vor (VersVermV § 1 Abs. 4, § 4).

Die Rechtsgrundlagen für die Durchführung der Sachkundeprüfung für Versicherungsvermittler und -berater bilden das Gesetz zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts sowie die Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV), welche zeitgleich am 22. Mai 2007 in Kraft traten.

Wir weisen darauf hin, dass bei entsprechend hoher Teilnehmerzahl zusätzlich am Samstag geprüft wird. Die Prüfungsgebühr beträgt 295 Euro. Informationen zum Ablauf und Inhalt der Prüfung entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.


Die Anmeldung zur Sachkundeprüfung kann über den oben stehenden Link online vorgenommen werden oder über das hinterlegte PDF-Formular erfolgen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Anmeldeformulare nur im Original akzepziert werden können. Dies gilt nicht für Onlineanmeldungen.

Ansprechpartner

Prüfungsorganisation

Martina Jänicke

E-Mail jaenicke@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1374
Fax 0341 1267-1426