Robotik im Schulalltag

Um Schülerinnen und Schüler für Elektronik, Technik, Mechanik und Programmierung zu begeistern und so Nachwuchskräfte für die regionalen Unternehmen zu gewinnen, engagiert sich die IHK zu Leipzig in besonderem Maße im Bereich der Robotik. In diesem Jahr werden durch die IHK Schulen mit Robotik-Bausätzen, Schulungen zum Robotik-Kursleiter, Mobilitätsprämien und vielem mehr unterstützt.

Zu den Bewerbungsunterlagen - Bewerbungsfrist: 15.06.2019

IHK-Schulprojekt "Robotik im Schulalltag"

Die IHK zu Leipzig unterstützt in der Stadt Leipzig sowie den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen in 2019:

Robotik-Kursleiter

  • Schulungen für interessierte Lehrer, Erzieher, Referendare, Studenten, Unternehmensvertreter (Ausbilder, Auszubildende), Pensionäre
  • keine Vorkenntnisse notwendig
  • weitere Informationen und Termine unter Roberta Regio Zentrum Leipzig

Robotik-Bausätze

  • Grundausstattung für den Einstieg in die Robotik
  • für alle Schularten, für Schüler ab 9 Jahren geeignet

Mobilitätsprämie

  • für Schulen der Landkreise Leipzig und Nordsachsen

  • zum Besuch von MINT-Angeboten, zum Beispiel des Mitmach-Museums INSPIRATA, von Robotik-Kursen auf der Leipziger Messe modell-hobby-spiel uvm.

FAQ

  • Ist eine Robotik-Kursleiterschulung Voraussetzung für den Erhalt der Roboter-Bausätze?
  • Muss der Kursleiter eine Lehrkraft der Schule sein?
  • Dürfen sich auch Schulen in freier Trägerschaft bewerben?
  • Wie viele Roboter-Bausätze erhält eine Schule?

Ja, die Absolvierung einer Kursleiterschulung ist Voraussetzung für den Erhalt der Roboter-Bausätze, kann jedoch bis spätestens 30. November 2020 nachgeholt werden. 

Nein, Kursleiter können auch andere Interessierte sein, zum Beispiel Erzieher, Studenten, Referendare, Unternehmensvertreter, Eltern oder Pensionäre. 

Ja, die Bewerbung ist für alle Schulen öffentlicher und freier Träger möglich.

Das ist von verschiedenen Faktoren abhängig, z. B. von der Bewerberzahl und der Frage, ob die Schule bereits über Bausätze verfügt.

Weitere Robotik - Aktivitäten der IHK zu Leipzig

  • 2019
  • 2018/2017
  • 2016

Robotik auf der Messe modell-hobby-spiel

vom 3. bis 6. Oktober 2019

In Deutschlands größtem Hobbyraum gibt es eine Vielfalt unterschiedlichster Freizeitangebote zu erleben. In der Tekkie-Area werden Kinder und Jugendliche spielerisch von der Technik begeistert.

Angebot der IHK zu Leipzig:

  • Robotik-Kurse für Einsteiger

Highlight für junge Tüftler: Unter professioneller Anleitung bauen und programmieren die Schüler eigene, vollautomatische Roboter und testen diese schließlich im Einsatz - ganz wie echte Ingenieure.

Besonders geeignet für Mädchen und Jungen von 9 bis 14 Jahren, keine Vorkenntnisse erforderlich

Täglich um 10:30 Uhr, 12:45 Uhr und 15:00 Uhr, Dauer: 2 Stunden.

Freitag: für Schulen mit Programm "Schule mal anders"  - mit Voranmeldung ab Ende Juli

Donnerstag, Freitagnachmittag, Samstag und Sonntag: für Familien mit Voranmeldung ab Ende Juli

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.modell-hobby-spiel.de 

  • Robotik-Mitmach-Aktivitäten

Kinder und Jugendliche können Roboter durch die Spielflächen des Forschungs- und Roboterwettbewerbes FIRST® LEGO® League steuern, sich an der Programmierstation testen oder auch eigene Roboter erschaffen. Weiterhin trainieren Teams vor Ort für den Wettbewerb und zeigen ihr Können. Für die Jüngsten der Familie gibt es zudem eine große Legospielecke.

 

Weitere interessante Angebote, insbesondere für Schulen:

  • Robot-Day! - Robotik-Schnuppertag für Lehrer und Kursleiter-Interessierte am 4. Oktober 2019

Einstieg in die Robotik, Best-Practice-Beispiele und Messerundgang in der Tekkie-Area

Weitere Informationen unter:  Flyer Robot Day!

  • "Schule mal anders" - am 4. Oktober 2019

Ihr Schulprojekttag - mit Technik für Kids, die begeistert

Weitere Informationen unter:  Flyer Schule mal anders

Angebote auf der Messe modell-hobby-spiel

Auf der Messe modell-hobby-spiel veranstaltete die IHK zu Leipzig sowohl im Oktober 2017 als auch im darauffolgenden Jahr an allen drei Messetagen mehrere Robotik-Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen neun und 14 Jahren.

In den zweistündigen Kursen konnten die Schüler unter professioneller Anleitung eigene vollautomatische Roboter bauen, programmieren und schließlich im Einsatz testen.

"Bei unseren Workshops konnte der Nachwuchs in die faszinierende Welt der Robotik eintauchen und sich in Elektronik, Mechanik und Programmierung ausprobieren“, sagte Kristian Kirpal, Präsident der IHK zu Leipzig. "Wir wollen damit bei den kleinen Tüftlern Interesse und Begeisterung für diese Berufsfelder wecken.“

Die Robotik-Workshops der IHK zu Leipzig waren ein Highlight in der imposanten "Tekkie-Area“, wo sich alles um neue Technologien und Zukunftsthemen drehte.

RoboCamp bei den RoboCup-Weltmeisterschaften

Das Video zeigt ein besonderes Highlight der Roboter-Weltmeisterschaft RoboCup, die Anfang Juli 2016 in Leipzig stattfand und in jenem Jahr eines der wichtigsten weltweiten Technologieevents für Forschung und Ausbildung war. Beim von der IHK zu Leipzig veranstalteten dreitägigen RoboCamp konnten Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Roboter in Teamarbeit bauen.

Ansprechpartner

Bildungspolitik

Silvia Tautz

E-Mail tautz@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1555
Fax 0341 1267-1422