DuBAS - Duale Berufsausbildung mit Abitur

Ein gelber und ein blauer Kreis bilden eine Schnittmenge. In der Grafik steht das Wort DUBAS. - Logo Duale Berufsausbildung mit Abitur in Sachsen

Um die duale Berufsausbildung zu stärken und insbesondere leistungsstarke Jugendliche für die betriebliche Berufsausbildung zu gewinnen, startete die IHK zu Leipzig gemeinsam mit dem Sächsische Staatsministerium für Kultus, der TU Dresden und der Karl-Heine-Schule als Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig im Jahr 2011 das Pilotprojekt „Duale Berufsausbildung mit Abitur Sachsen“ in den Berufen

  • Industriemechaniker /-in,
  • Werkzeugmechaniker /-in oder
  • Zerspanungsmechaniker /-in.

Das Projekt zielt auf eine Doppelqualifizierung der Jugendlichen innerhalb von vier Jahren ab. Die Jugendlichen können ihren IHK-Berufsabschluss in einem der drei MINT-Berufe sowie ihre allgemeine Hochschulreife erwerben. Für Unternehmen bietet sich dadurch die Gelegenheit, leichter leistungsstarke interessierte Schulabgänger mit Realschulabschluss für eine Ausbildung zu gewinnen. Auch für den aktuellen Jahrgang wird dieser Ausbildungsgang wieder angeboten. Unternehmen können dadurch leichter leistungsstarke, interessierte Schulabgänger mit Realschulabschluss für sich gewinnen und ihren Fachkräftebedarf dadurch besser abdecken.

Firmen, die Interesse daran haben, sich an diesem Projekt zu beteiligen, können sich gern für weitere Informationen bei der IHK zu Leipzig melden.

Ansprechpartner

Ein Foto von Ute Hoffmann - Mitarbeiterin Mitgliederbetreuung in der IHK zu Leipzig
Aus- und Weiterbildungsberatung

Ute Hoffmann

E-Mail ute.hoffmann@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1358
Fax 0341 1267-1420