Fitnessfachwirt/-in

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer die notwendigen Qualifikationen erworben hat, um in einer kommerziellen Fitnessanlage spezifische Betreuungsleistungen und Steuerungsaufgaben im Fitnesssport erbringen sowie Führungs- und Lenkungsaufgaben im Bereich des kaufmännischen Wissens, des Marketings und im Verkauf und Service wahrnehmen zu können.

Fitnessfachwirt/-in ist eine berufliche Fortbildung nach Rechtsvorschrift der IHK zu Leipzig gem.  § 54 Berufsbildungsgesetz (BBiG). Lehrgänge werden von Industrie- und Handelskammern (IHK) und privaten Bildungsträgern angeboten.

§ 2 Zulassungsvoraussetzungen – Auszug - den gesamten Wortlaut entnehmen Sie bitte der Rechtsvorschrift der IHK zu Leipzig vom 22.07.1998

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer:

  1. eine kaufmännische Ausbildung und zwei Jahre einschlägige Berufspraxis im  Fitnessstudio

  2. einen Hochschulabschluss als Sportlehrer und zwei Jahre einschlägige Berufspraxis im Fitnessstudio

  3. eine Ausbildung in einem verwaltenden Ausbildungsberuf und drei Jahre einschlägige Berufspraxis im Fitnessstudio

  4. eine Ausbildung als Physiotherapeut oder staatlich geprüfter Gymnastiklehrer und zwei Jahre einschlägige Berufspraxis im Fitnessstudio

  5. eine mindestens sechsjährige einschlägige Berufspraxis im Fitnessstudio nachweisen kann.

Hinweis

Nähere Informationen in Form einer Kurzbeschreibung finden Sie unter der folgenden Internetadresse http://wis.ihk.de


Prüfungen von A bis Z

Ansprechpartner

Prüfungsorganisation

Eberhard Meineck

E-Mail meineck@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1385
Fax 0341 1267-1426