Immobilienwirtschaft

Neue Regeln zur Berufszulassung für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter

Neue Regeln zur Berufszulassung für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter wurden am 22. Juni 2017 vom Bundestag beschlossen. Ab dem 1. August 2018 unterliegt auch der Wohnimmobilienverwalter der Erlaubnispflicht nach § 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 der Gewerbeordnung (GewO). Selbst, wenn ihm nach § 2 Absatz 2 des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung ggf. keine Courtage zusteht. Nur wenn die Vermittlungstätigkeit des Hausverwalters ein eher unbedeutendes Volumen von nicht mehr als 3 Wohnungsvermittlungen im Jahr annimmt, übt der Hausverwalter keine erlaubnispflichtige Tätigkeit im Sinne des Immobilienmaklers aus. Die neue Erlaubnispflicht betrifft die Wohnimmobilienverwalter, die nach dem 1. August 2018 diese Tätigkeit neu aufnehmen. Für die vor dem 1. August 2018 bereits ausübenden Wohnimmobilienverwalter wird eine Übergangsfrist bis zum 1. März 2019 eingeräumt, bis dahin die Erlaubnis nach § 34c Absatz 1 Satz 1 GewO zu beantragen. Voraussetzungen, dass die Erlaubnis erteilt werden kann, sind die Nachweise der Zuverlässigkeit, über geordnete Vermögensverhältnisse und eine Berufshaftpflichtversicherung.

Des weiteren besteht für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter und deren bei der erlaubnispflichtigen Tätigkeit mitwirkenden Angestellten eine Weiterbildungsverpflichtung von 20 Stunden innerhalb von drei Jahren.

Die Modalitäten der Weiterbildungspflicht und der Anforderungen an die Berufshaftpflichtversicherung sollen in der Makler-Bauträger Verordnung geregelt werden. Die Verordnung befindet sich noch im Entwurfsstadium. Wie die einzelnen Regelungen in der Verordnung umgesetzt werden, bleibt abzuwarten.

Über folgenden Link Gewerbe-Immobilien-Service gelangen Sie auf die Seiten unseres Gewerbe-Immobilien-Service. Hier haben Sie die Möglichkeit kostenfrei in drei Kategorien (Immobilie allgemein, Hallenobjekt, Gewerbefläche) nach geeigneten Immobilien zu suchen und selbst anzubieten.