Gemeinschaftsveranstaltung von IHK zu Leipzig und Immobilienverband IVD

Ort: IHK zu Leipzig, Goerdelerring 5, 04109 Leipzig, Konferenzraum EG (Lageplan)

Kosten: 0,00 € (frei)

WebCode: IHK-1514

Im Rahmen der Veranstaltung vom IVD Mitte-Ost e. V. und der IHK zu Leipzig vermitteln Experten der Immobilienbranche ihr Wissen unter anderem über Energie-Einsparverordnung (EnEV) und Gesetz zur Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und WEG-Verwalter.

Richtig gestaltete und rechtssicher formulierte (Online-)Werbung im Immobilienbereich vermeidet wettbewerbsrechtliche Abmahnungen und spart viel Zeit, Geld und Nerven. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) hat wichtige Auswirkungen auf die tägliche Arbeit des Immobilienmaklers. Welche Pflichten und Pflichtangaben ergeben sich aus der EnEV für den Makler? Was passiert, wenn ein Energieausweis nicht vorliegt oder unkorrekt ausgestellt ist?

Anfang 2016 trat die Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten (ODR-Verordnung) in Kraft. Damit gibt es die Möglichkeit einer außergerichtlichen Streitbeilegung, die sich aus dem grenzüberschreitenden Online-Verkauf von Waren oder der Bereitstellung von Dienstleistungen innerhalb der EU ergeben. Auch seit 2016 gibt es auf nationaler Ebene das Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen. Es gilt für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten durch eine anerkannte private oder behördliche Verbraucherschlichtungsstelle. Unternehmen, die sich an Verbraucher richten, müssen seit dem 1. Februar 2017 darüber informieren, inwieweit sie bereit oder verpflichtet sind, an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen - und zwar dann, wenn sie eine Webseite oder AGB verwenden. So will es das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG). Unternehmen müssen sich mit der Frage beschäftigen, ob sie zur Teilnahme am Streitbeilegungsverfahren vor einer bestimmten Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet sind oder sich dazu verpflichten möchten. Von der Verpflichtung sind Unternehmen ausgenommen, am 31. Dezember des vorangegangenen Jahres zehn oder weniger Mitarbeiter beschäftigt haben.

Das Verfahren für das Gesetz zur Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und WEG-Verwalter läuft. Der Gesetzgebungsprozess ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Sie erhalten einen aktuellen Sachstand insbesondere zu den inhaltlichen Neuregelungen.

EEG-Umlage, Geldwäschegesetz, Mietrechtsnovelle, SEPA, Mess- und Eichgesetz sind einige Beispiele für staatliche Regulierungen der letzten Zeit, die Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft haben. Welche Änderungen der Rahmenbedingungen sind noch zu erwarten? Damit Sie den Überblick behalten, werden Daten und Fakten für Sie zusammengestellt.

Programm
16:00 UhrBegrüßung
16:05 Uhr

"Reaktionen auf Gerichtsurteile – Abmahnungen vermeiden: Neue Informationspflichten zur Online Streitbeilegung (ODR-Verordnung), zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz und zur Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014"
RA Dr. Christian Osthus,
Leiter der Rechtsabteilung des IVD Bundesverbandes 

17:15 UhrKleine Pause
17:30 Uhr "Aktuelles rund um das Gesetz zur Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und WEG-Verwalter; Rahmenbedingungen für die Immobilienwirtschaft in der Region Leipzig 2017"
Rainer Hummelsheim,
Vorstandsmitglied des IVD Mitte-Ost und Mitglied im Bundesfachausschuss Verwalter des IVD
18:30 UhrVeranstaltungsende und Zeit für individuelle Gespräche

Termine

Datum / Uhrzeit Verfügbarkeit
Di, 28.03.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Noch 8 freie Plätze
Kosten: 0,00 € (frei) Anmeldung erforderlich: ja Anmelden
Termin vormerken

Ansprechpartner

Ansiedlung | Immobilienwirtschaft

Matthias Weiland

E-Mail weiland@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1265
Fax 0341 1267-1422