Fortentwicklung des E-Government – Chancen für die Wirtschaft?

Ort: IHK zu Leipzig, Goerdelerring 5, 04109 Leipzig (Lageplan)

Kosten: 0,00 € (frei)

WebCode: IHK-2474

Laufzeiten von Verwaltungsverfahren und schnelle Interaktionen zwischen Behörden und Unternehmen sind für die Wirtschaft bedeutsame Kostenfaktoren. Wie sich das Thema E-Government in Bezug auf die Wirtschaft weiter entwickelt wird in dieser Vortragsveranstaltung erörtert.

Nicht nur die Bürger, sondern auch und gerade Wirtschaftsunternehmen erwarten von einer Digitalisierung der Verwaltung eine Verbesserung ihrer Kommunikation mit Behörden und vereinfachte Möglichkeiten der elektronischen Einreichung, Bearbeitung und Beantwortung von Anträgen. Dass die Fortschritte im Bereich des E-Government in Deutschland gegenwärtig dennoch nicht von der gewünschten Dynamik geprägt sind, hat vielfältige Ursachen.

Als Referent konnte Herr Staatssekretär a.D. Prof. Dr. Wilfried Bernhardt gewonnen werden. Er ist Honorarprofessor für Internetrecht, insbesondere E-Government und E-Justice an der Juristenfakultät der Universität Leipzig und bundesweit anerkannter Experte in Rechtsfragen der Digitalisierung von Staat, Wirtschaft und Verwaltung. Sein Vortrag wird u.a. darauf eingehen, wie vor dem Hintergrund aus der Verfassung ableitbarer Grundsätze einer „digitalen Gewaltenteilung“ eine sachgerechte Aufgabenteilung zwischen Verwaltung und Wirtschaft aussehen könnte.

Die Veranstaltung findet als Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Institut für Verwaltung und Verwaltungsrecht in den neuen Bundesländern (IVVB e.V.) statt.

Hinweis: Die Parkplatzkapazitäten vor der IHK zu Leipzig sind begrenzt. Bitte nutzen Sie auch die umliegenden Parkmöglichkeiten.

Termine

Datum / Uhrzeit Verfügbarkeit
Do, 04.05.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Noch 17 freie Plätze
Kosten: 0,00 € (frei) Anmeldung erforderlich: ja Anmelden
Termin vormerken

Ansprechpartner

E-Business | E-Government

Jenny Krick

E-Mail krick@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267 - 1176
Fax 0341 1267 - 1420