Systematik des Exportkontrollrechts

Ort: IHK zu Leipzig, Goerdelerring 5, 04109 Leipzig (Lageplan)

Kosten: 150,00 € (inkl. MwSt.)

WebCode: IHK-2489

Verstöße gegen geltende Exportkontrollbestimmungen können für ein Unternehmen mit gravierenden Folgen verbunden sein. Neben strafrechtlichen Konsequenzen drohen auch immer hohe Imageschäden. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Grundlagen und Ziele von Exportkontrollen.

Ausgehend von den internationalen Exportkontrollregimen stellen wir die sich daraus ableitenden gemeinschaftlichen Regelungen der Europäischen Union vor, die in einigen Teilbereichen noch durch nationale Regelungen ergänzt werden. Angesprochen werden ebenfalls die für europäische Unternehmen einschlägigen Anti-Terrorbestimmungen sowie die aktuell gegenüber Iran, Russland und der Ukraine bestehenden Sanktionsregelungen. Nachdem immer mehr deutsche Unternehmen auch von den exterritorial wirkenden Exportkontrollbestimmungen der USA betroffen sind, werden auch diese in ihren Grundzügen und hinsichtlich einiger Besonderheiten vorgestellt.

Inhalt:

  • die verschiedenen Ebenen des Exportkontrollrechts
  • rechtliche Grundlagen des Exportkontrollrechts
  • Prüfung möglicher Genehmigungspflichten
  • verschiedene Genehmigungsarten
  • Kontrolle des Endverbleibs und dessen Dokumentation
  • Sanktionsregelungen gegen Iran, Russland und die Ukraine (Krim)
  • Überblick zu den Exportkontrollbestimmungen der USA
  • Informationsquellen zum Exportkontrollrecht im Internet

Im Anschluss an unsere Veranstaltung werden Ihnen die umfangreichen Unterlagen zur Veranstaltung (Skript, Charts etc.) auch elektronisch zur Verfügung gestellt.

Termine

Datum / Uhrzeit Verfügbarkeit
Mi, 14.06.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Noch 7 freie Plätze
Kosten: 150,00 € (inkl. MwSt.) Anmeldung erforderlich: ja Anmelden
Termin vormerken

Ansprechpartner

Außenwirtschafts- und Zollrecht

Nadine Thieme

E-Mail thieme@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1320
Fax 0341 1267-1126