Themen A-Z

G

Gefahrgutbereich

Prüfung für Fahrzeugführer für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße: Fahrzeugführer von Fahrzeugen, die gefährliche Güter transportieren, müssen besonders geschult und geprüft sein sowie ihr Wissen aller fünf Jahre im Rahmen einer Fortbildungsschulung mit anschließender Prüfung nachweisen. Die IHK zu Leipzig führt die Prüfungen der Grundschulungen und der Fortbildungen durch. Sie lässt die Unternehmen, welche als freie Veranstalter die zwingend vorgeschriebenen, vorbereitenden Schulungen durchführen, zu und unterzieht sie ständigen Überprüfungen.

Prüfung zum Erwerb der Sachkunde für Gefahrgutbeauftragte:

Firmen, die mit Gefahrgut umgehen, benötigen gesondert geschultes und qualifiziertes Personal, das beratend im Gefahrgutsektor gegenüber den an Umschlag und Transport Beteiligten tätig wird.

Nach einer Grundprüfung für die oder den erforderlichen Verkehrsträger erfolgt die Prüfung vor der IHK zu Leipzig. Ein Vorbereitungslehrgang bei freien, von der IHK zu Leipzig zugelassenen und ständig überprüften Bildungsträgern ist zwingend erforderlich. Aller fünf Jahre ist der Wissensstand durch eine Prüfung bei der IHK zu Leipzig nachzuweisen.

Mehr Informationen

Gemeindefinanzen

Die IHK Leipzig analysiert regelmäßig die Haushaltspläne ausgewählter Städte und Gemeinden im IHK-Bezirk und ermittelt wichtige Haushaltsdaten und -kennzahlen (Gemeindehaushaltsanalyse). Sie wirkt in Richtung einer sparsamen Haushaltsführung sowie einer niedrigen Steuer- und Abgabenbelastung der Unternehmen hin.

Mehr Informationen

Gerichtliches Mahnverfahren

Die IHK zu Leipzig unterstützt zu Fragen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Hier können Unternehmen schnell und einfach einen Vollstreckungsbescheid über eine Geldforderung erwirken. Bevor ein Mahnbescheid beantragt wird, sollte geprüft werden, ob dem Antragsgegner die Forderungen in klarer, übersichtlicher Form in Rechnung gestellt wurden. Mit dem Online-Mahnantrag ist es möglich, den Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides über das Internet direkt beim zuständigen Zentralen Mahngericht zu stellen.

Mehr Informationen

Gesellschaftsrechtliche Fragen

GbR, GmbH oder GmbH & Co. KG? Die Auswahl an Gesellschaftsformen ist groß. Die IHK zu Leipzig unterstützt bei der Suche nach der optimalen Rechtsform, berät in Detailfragen und hilft bei Konflikten zwischen Gesellschaftern.

Mehr Informationen

Gewerbeimmobilienservice

Mit dem Gewerbeimmobilienservice, dem Immobilieninformationssystem für den Kammerbezirk Leipzig, bietet die IHK zu Leipzig ihren Mitgliedsunternehmen eine webbasierte Plattform (Datenbank) für Immobiliengesuche und -angebote.

Darüber hinaus stellt sie Research-Berichte, Statistiken und Prognosen aus dem regionalen sowie globalen Immobilienmarkt zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Sie informiert kostenfrei über Bodenrichtwerte als durchschnittliche Lagewerte für unbebaute lastenfreie Grundstücke in der Stadt Leipzig unter Berücksichtigung maßgeblicher, wertbestimmender Merkmale.

Mehr Informationen

Gewerbemieten

Ist die Gewerbemiete, die ein Unternehmen zahlt, angemessen? Vermietet ein Unternehmen sein Gewerbeobjekt zu einem zu hohen oder zu niedrigen Mietpreis? Bei der IHK zu Leipzig erhalten Unternehmen Informationen zur ortsüblichen Gewerbemiete. Die IHK gibt Auskunft zu verschiedenen Preisindices, wenn die Gewerbemiete an die Steigerung der Lebenshaltungskosten gekoppelt ist. Regelmäßig führt die IHK zu Leipzig bei ihren Mitgliedsunternehmen Umfragen zu Gewerbemieten (z. B. Laden-, Büromieten oder Mieten für Produktions- und Lagerflächen) durch und erstellt Mietpreisübersichten.

Mehr Informationen

Gewerbesteuer, Grundsteuer

Städte und Gemeinden setzen jährlich die Hebesätze für die Gewerbesteuer und die Grundsteuer fest. Die Höhe dieser Steuern kann ein Faktor bei Standortentscheidungen (Standortberatung) von Unternehmen sein. Die IHK zu Leipzig informiert über die Höhe der Hebesätze in der Region. Darüber hinaus nimmt sie Einfluss auf die kommunalen Steuern, zum Beispiel durch direkte Kontaktaufnahme mit den Kommunen.

Mehr Informationen

Gewerbeuntersagungsverfahren

In Deutschland besteht Gewerbefreiheit. Sie ist jedoch nicht grenzenlos. Schwarzen Schafen kann die weitere Gewerbeausübung untersagt werden, wenn dies zum Schutz der Allgemeinheit oder der im Betrieb Beschäftigten erforderlich ist. Die für die Gewerbeuntersagung zuständige Ordnungsbehörde bittet die IHK zu Leipzig um eine gutachterliche Stellungnahme zu den erhobenen Vorwürfen. Die IHK hört die Betroffenen hierzu an und nimmt dann Stellung.

Mehr Informationen

Gewerblicher Rechtsschutz

Wer etwas erfunden hat, will dies auch in Ergebnisse umsetzen. Zuvor sollte er seine Erfindung mittels Schutzrechten (Patent und Lizenzberatung), z. B. als Patent oder Gebrauchsmuster, schützen lassen. Entsprechendes gilt für Marken, unter denen Produkte und Dienstleistungen unverwechselbar auf den Weltmärkten angeboten werden. Die IHK zu Leipzig gibt Erstinformationen zu den Möglichkeiten des gewerblichen Rechtsschutzes, zum Anmeldeverfahren beim Deutschen oder Europäischen Patent- und Markenamt und zu den Nutzungsrechten aus den gewerblichen Schutzrechten.

Mehr Informationen

Gleichstellung von Abschlüssen

Mit der Anerkennung im Ausland oder in der ehemaligen DDR erworbener Qualifikationen zum Zwecke der Berufsausübung sind verschiedene Stellen beauftragt. Für Berufsabschlüsse in Industrie, Handel und im Dienstleistungssektor sind die Industrie- und Handelskammern zuständig. Die IHK zu Leipzig prüft, mit welchem deutschen Ausbildungsberuf und damit auch Abschluss die erworbene Berufsbezeichnung vergleichbar ist. Findet sie einen vergleichbaren Ausbildungsberuf, bescheinigt sie dem Antragsteller eine Gleichstellung seines Abschlusses mit einem anerkannten deutschen Berufsabschluss.

Mehr Informationen

Güterkraftverkehr (Prüfungen)

Ein Fachkundenachweis und eine behördliche Genehmigung bilden die Voraussetzungen, um sich im Verkehrsgewerbe als Güterkraftverkehrsunternehmer selbstständig zu machen. Die Abnahme der Fachkundeprüfung für den Güterkraftverkehr obliegt dem von der IHK zu Leipzig eingerichteten und geleiteten Prüfungsausschuss. Vorbereitungslehrgänge selbst bieten andere Institutionen bzw. Unternehmen an. Die IHK zu Leipzig wird auch im Genehmigungsverfahren angehört.

Mehr Informationen