World Canals Conference 2020 in Leipzig: Unternehmen können sich einbringen

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Medien | IT | Kreativwirtschaft | Dienstleistungen | Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Standortpolitik

21.03.2019

Vom 13. bis 17. September 2020 treffen sich in Leipzig etwa 450 Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Experten und Akteure von Tourismus-Organisationen zur international bedeutendsten Fachkonferenz rund um das Thema Binnenwasserwege. Das Konferenzkonzept wird bereits am 28. März vorgestellt.

Unter dem Motto "Erbe und Vision – Der Transformationsprozess in Mitteldeutschland von einer Braunkohle-/Tagebaulandschaft zur Gewässerlandschaft" werden die Veränderungen und neuesten Entwicklungen im Hinblick auf Infrastruktur, Naherholung und Tourismus, Wasserwirtschaft und -qualität, Naturschutz sowie Revitalisierung dargestellt. Mit der Konferenz, die zum ersten Mal in Deutschland stattfindet, sollen die vielfältigen Potenziale der Gewässerregion Leipzig dem Fachpublikum mit Vorträgen, Seminaren, Exkursionen und Ausstellungen präsentiert werden.

Am 28. März 2019 wird ab 17 Uhr die Konzeption der "WCC Leipzig 2020" im Festsaal des Neues Rathauses der Stadt Leipzig vorgestellt. Die Verwaltung möchte mit Akteuren ins Gespräch kommen und mit diesen gemeinsam die Konferenz im kommenden Jahr organisieren. Eine Anmeldung unter angela.zabojnik@leipzig.de ist erwünscht.

Den Zuschlag für die WCC 2020 erhielt die Stadt Leipzig mit den Kooperationspartnern Leipziger Messe GmbH und Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e. V. Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft der Inland Waterways International. Das Gremium befasst sich mit der Erhaltung und Bewirtschaftung von Binnenwasserwegen weltweit. 

Die IHK zu Leipzig gehört zum Netzwerk der Multiplikatoren für die WCC Leipzig 2020

Ansprechpartner

Raumordnung | Bauleitplanung

Antje Beimel

E-Mail beimel@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1264
Fax 0341 1267-1422

Mediathek