„Topf Secret": Rechtliches zur Veröffentlichung von Lebensmittelkontrollen

Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Existenzgründung und Unternehmensförderung | Startup | Wachstum | Erfolgskurs | Krise | Neuausrichtung | Nachfolge

06.06.2019

Bei der Veröffentlichung der Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen müssen bestimmte rechtliche Bedingungen eingehalten werden. Dazu hat die Stadt Leipzig jetzt neue Informationsmaterialien herausgegeben.

Auf der gemeinsamen Onlineplattform "Topf Secret" des Foodwatch e. V. und der Transparenz-Initiative "FragDenStaat" können Verbraucher mit wenigen Klicks die Ergebnisse von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien und anderen Lebensmittelbetrieben abfragen. Seit Langem wird diskutiert, ob diese Möglichkeit rechtlich zulässig ist.

Das Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt der Stadt Leipzig hat zu diesem Thema kürzlich drei Informationsblätter veröffentlicht. Darin sind umfassende Erläuterungen zur Beantragung und zur Bearbeitung der Anfragen nach dem Verbraucherinformationsgesetz zusammengefasst.

Zu den Informationsblättern 

Ansprechpartner

Foto von Birgit Kratochvil - Branchenberaterin Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft
Branchenberatung Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft

Birgit Kratochvil

E-Mail kratochvil@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1403
Fax 0341 1267-1420

Mediathek