Neue Förderrichtlinie zum Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Medien | IT | Kreativwirtschaft | Dienstleistungen | Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Innovation und Umwelt

19.03.2020

Die neue Richtlinie für das "Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand" (ZIM) wurde am 17. März 2020 veröffentlicht und ersetzt damit die am 31. Dezember 2019 ausgelaufene Förderrichtlinie. Die Antragstellung ist voraussichtlich ab April möglich.

Mit Hilfe von Zuschüssen werden durch das Programm branchen- und themenoffene marktorientierte technische Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Mittelständlern und mit ihnen kooperierenden Forschungseinrichtungen (inklusive Hochschulen) sowie das Netzwerkmanagement von Innovationsnetzwerken gefördert.

Wesentliche Änderungen des neuen ZIM:

  • Öffnung des ZIM für mittelständische Unternehmen, die einschließlich verbundener oder Partnerunternehmen weniger als 1 000 Mitarbeiter beschäftigen
  • Neueinführung einer Förderung von Durchführbarkeitsstudien für junge Unternehmen, Kleinstunternehmen und Erstbewilligungsempfänger
  • Fördersätze für kleine junge Unternehmen mit 45 Prozent bei Einzelprojekten (EP) und 50 Prozent bei Kooperationsprojekten (KP)
  • Fördersätze für kleine Unternehmen aus strukturschwachen Regionen mit 45 Prozent bei EP und 55 Prozent bei KP
  • Erhöhung der zuwendungsfähigen Kosten bei EP von 380.000 auf 550.000 Euro, bei KP von 380.000 auf 450.000 Euro pro Unternehmen.
  • Erhöhung der maximal möglichen Fördersumme für das Gesamtprojekt von KP von 2.000.000 auf 2.300.000 Euro
  • Erhöhung der Fördersumme für nationale ZIM-Innovationsnetzwerke von 380.000 auf 420.000 Euro (Phase 1 begrenzt auf 180.000)
  • Fördersumme für internationale ZIM-Innovationsnetzwerke: 520.000 Euro (Phase 1 begrenzt auf 220.000 Euro)
  • Durchführbarkeitsstudien: Zuwendungshöhe eines Unternehmens für EP bis zu 100.000 Euro und KP bis zu 200.000 Euro

Auf Grundlage der vorangegangenen ZIM-Richtlinie werden Anträge, die bis 31. Dezember 2019 eingegangen sind, weiter von den bisherigen Projektträgern bearbeitet.

Zur Förderrichtlinie

Ansprechpartner

Innovation | Cluster

Daniela Kulik

E-Mailkulik@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1328
Fax0341 1267-1422

Mediathek