Neue Förderrichtlinie: Berufsbildung ohne Grenzen

Aus- und Weiterbildung

09.01.2020

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert mit dem Programm kleine und mittlere Unternehmen, die bei der Realisierung von Auslandsaufenthalten beratend und unterstützend tätig sind.

Antragsberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen, die ausgewiesene Expertise in der wirtschaftsnahen Beratung und Unterstützung von KMU, Auszubildenden und jungen Fachkräften beim Erwerb von Auslandserfahrungen während der dualen Berufsbildung belegen können. Mit dem Förderprogramm soll für die Möglichkeit der grenzüberschreitenden Mobilität während und nach der Ausbildung sensibilisiert werden.

Die Förderrichtlinie gilt seit 1. Januar 2020 und löst die bisherige Förderrichtlinie des BMWi vom 11. Dezember 2015 ab. Sie ist bis zum 31. Dezember 2023 befristet.

Mehr Informationen

Ansprechpartner

Bildungspolitik | Geschäftsfeldmanagerin Aus- und Weiterbildung

Katja Herrfurt

E-Mail herrfurt@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1354
Fax 0341 1267-1422

Mediathek