Nachhaltige Projekte zur "Woche der Umwelt" 2020 gefragt

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Medien | IT | Kreativwirtschaft | Dienstleistungen | Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Innovation und Umwelt

06.06.2019

Unternehmen, Forschungsinstitute, Vereine und Verbände können zur "Woche der Umwelt" am 9. und 10. Juni 2020 in Berlin mit ihren Umweltprojekten zeigen, dass Ökonomie, Soziales und Ökologie erfolgreich zusammengebracht werden können.

Rund 180 Teilnehmer können sich während der Veranstaltung im Park von Schloss Bellevue mit ihren Projekten, beispielsweise in den Bereichen Klimaschutz, nachhaltige Energien, Ressourcen, Boden und Biodiversität, Mobilität und Verkehr sowie Bauen und Wohnen, präsentieren. Es werden insbesondere Ideen gesucht, die Bezug zu den Themen Bildung und Kommunikation, globale und soziale Gerechtigkeit, Bevölkerungsentwicklung, Digitalisierung und Vernetzung sowie Finanzen und Geldanlage herstellen.

Zu der Veranstaltung, die in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zum sechsten Mal stattfindet, lädt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein.

Unternehmen können sich dafür bis zum 31. Juli 2019 online anmelden.

Zur Anmeldung

Ansprechpartner

Umweltberatung

Olaf Lehmann

E-Mail lehmann@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1262
Fax 0341 1267-1422

Mediathek