Jetzt bis zu 8.000 Euro für Beratung zu Digitalisierungsprojekten sichern

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Medien | IT | Kreativwirtschaft | Dienstleistungen | Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Existenzgründung und Unternehmensförderung | Innovation und Umwelt | Startup | Wachstum | Neuausrichtung | E-Business | Kleinunternehmerservice

09.02.2017

Mit dem Förderbaustein "Digitalisierungsprojekt" innerhalb des sächsischen Förderprogramms "Betriebsberatung/Coaching" wird der Einstieg in die Sicherung der künftigen Wettbewerbsfähigkeit für kleine und mittlere Unternehmen finanziell unterstützt.

Digitalisierungsprojekte müssen über die Qualitätssicherer Ellipsis GmbH oder RKW Sachsen GmbH beantragt werden. Details zum Förderprogramm finden Sie hier.

Ein Digitalisierungsprojekt kann in drei Phasen aufgeteilt werden:

  • Phase 1 beinhaltet die notwendige Status-Quo-Erfassung (Kunden, Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsmodell, Daten- und Informationsströme, IT) sowie die Bedarfsermittlung. Der Unternehmer kann dann entscheiden, ob er dieses Projekt mit Phase 2 fortführen oder beenden möchte.
  • Phase 2 beinhaltet die Potenzialanalyse sowie Migrations- und Digitalisierungsplanung.
  • Phase 3 beinhaltet die schrittweise Umsetzung mit der Schaffung von Schnittstellen sowie Anpassungs- und Implementierungsarbeit.

Ergänzend kann die Phase 3 über das Programm "E-Business" bezuschusst werden. Für die Weiterbildung der Beschäftigten kann der "Weiterbildungsscheck" (Programmteil betrieblich) in Anspruch genommen werden.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ansprechpartner

E-Business | E-Government

Jenny Krick

E-Mail krick@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267 - 1176
Fax 0341 1267 - 1420

Mediathek