IHK-Bildungspreis "edward": Unternehmen können sich bis 19. Februar bewerben

Presse

08.02.2018

Noch bis zum 19. Februar können sich Ausbildungsunternehmen aus der Stadt Leipzig sowie den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig um den "edward 2018" bewerben.

Mit dem Bildungspreis zeichnet die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig Unternehmen aus, die sich in der Wirtschaftsregion Leipzig in der Berufsorientierung sowie in der beruflichen Aus- und Weiterbildung engagieren.

"Der edward ist ein Gütesiegel, das Unternehmen eine hohe Qualität als Ausbildungsbetrieb sowie bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter bescheinigt. Im zunehmenden Wettbewerb um Auszubildende und Fachkräfte kann das den entscheidenden Unterschied machen. Deshalb freuen wir uns wieder auf zahlreiche Bewerbungen", erklärt Dr. Thomas Hofmann, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig.

Der IHK-Bildungspreis wird in drei Unternehmenskategorien (bis 50 Mitarbeiter, 51 bis 250 Mitarbeiter und über 250 Mitarbeiter) vergeben. Die Auszeichnung ist je Unternehmenskategorie mit 3.000 Euro für die Erstplatzierten, 2.000 Euro für die Zweitplatzierten und 1.000 Euro für die Drittplatzierten dotiert, wobei das Preisgeld für die Fachkräftequalifizierung im Unternehmen bestimmt ist. Als besonderes Extra winkt den Gewinnern die Produktion eines Imagefilms für ihr Arbeitgebermarketing. Die Preisverleihung findet am 21. Juni 2018 in Leipzig statt.

Alles Wissenswerte zu Preis und Bewerbung unter: www.leipzig.ihk.de/edward

Ansprechpartner

Foto von Jörg Hübner - Leiter Kommunikation | Öffentlichkeitsarbeit
Leiter Kommunikation | Öffentlichkeitsarbeit

Jörg Hübner

E-Mail huebner@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1173
Fax 0341 1267-1474