Gewinner des IHK-Schülerwettbewerbs "Beste Neunte" stehen fest

Presse

16.06.2020

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig hat auch in diesem Jahr mit dem Schülerwettbewerb "Beste Neunte" die besten 9. Schulklassen von Oberschulen und Gymnasien in der Region Leipzig gekürt.

Wenngleich die sechste Auflage des Wettbewerbs unter besonderen Bedingungen stattfinden musste, haben sich wieder insgesamt 23 Klassen aus 20 Schulen am Wettbewerb beteiligt: 17 Klassen von Oberschulen und sechs Klassen von Gymnasien. In die Bewertung floss neben dem Notendurchschnitt der gesamten Klasse auch eine gemeinnützige Teamleistung ein. Die Erstplatzierten erhalten jeweils 1.200 Euro für die Klassenkasse. Die zweit- bzw. drittplatzierten Klassen können sich über 900 bzw. 600 Euro freuen.

Die Gewinner sind:

Oberschulen:

  • Platz 1: Klasse 9b der Oberschule Mockrehna / Projekt: Gesund und fit durchstarten – Vorschüler lernen, wie man gesund und fit in den Schulalltag startet
  • Platz 2: Klasse 9b der Artur-Becker-Oberschule Delitzsch / Projekt: Unterstützung in der Außengestaltung einer Kindertagesstätte
  • Platz 3: Klasse 9 der TÜV Rheinland Oberschule Leipzig / Projekt: Spendensammelaktion für die Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.

Gymnasien:

  • Platz 1: Klasse 9-1 des Goethe-Gymnasiums der Stadt Leipzig / Projekt: Nudel-Challenge – Sammelaktion von Nudel- und Reisprodukten zur Spende an die Leipziger Tafel
  • Platz 2: Klasse 9c der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg / Projekt: Schüler besuchen Senioren
  • Platz 3: Klasse 9d des Immanuel-Kant-Gymnasiums Leipzig / Projekt: Einkaufen für ältere Menschen und Angehörige von Risikogruppen

"In der 9. Klasse wird ein wichtiger Grundstein für die berufliche Zukunft gelegt, denn viele Neuntklässler bewerben sich mit ihren Zeugnissen für eine Berufsausbildung. Unser Wettbewerb will dafür einen Extra-Motivationsschub geben und den nötigen Ehrgeiz für gute Zeugnisse und Schulabschlüsse wecken. Auch Gymnasien konnten sich wieder an dem Wettbewerb beteiligen: Damit wollen wir verdeutlichen, dass die duale Berufsausbildung auch für Gymnasiasten ein attraktiver Weg für den Berufseinstieg mit sehr guten Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten ist", betont Kristian Kirpal, Präsident der IHK zu Leipzig. "Es freut es uns sehr, dass trotz der Einschränkungen durch Corona wieder viele Schulen und Schulklassen bei unserem Wettbewerb mitgemacht und dabei großes Engagement gezeigt haben."

Dank zahlreicher Sponsoren konnten auch an die viert- bis neuntplatzierten Klassen attraktive Sonderpreise vergeben werden, gestiftet von der Deutsche Bahn Netz AG, der IKK classic Leipzig, der Leipziger Messe GmbH, dem Mitteldeutschen Rundfunk Leipzig, dem Ratskeller der Stadt Leipzig und dem Zoo Leipzig.

Die Sonderpreise gehen an:

  • 4. Plätze: Klasse 9/3 der Werner-Heisenberg-Schule Leipzig und Klasse 9c der Oberschule im Lossatal
  • weitere Plätze: Klasse 9a der Oberschule "Werner-Seelenbinder" Bad Lausick, Klasse 9cR der Oberschule Trebsen, Klasse 9a der Heinrich-Pestalozzi-Schule Leipzig, Klasse 9a der Artur-Becker-Oberschule Delitzsch und Klasse 9a der Oberschule Trebsen