Fortbildung: Meisterbonus erweitert

Aus- und Weiterbildung

05.09.2019

Neue Förderrichtlinie: Industriemeister, Fachmeister oder Handwerksmeister erhalten jetzt für ihre erfolgreich abgeschlossene Fortbildung einen Meisterbonus von 1.000 Euro.

Mit dem Meisterbonus soll Arbeitnehmern ein Anreiz geschaffen werden, sich beruflich weiterzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken. Im Zuge einer neuen Förderrichtlinie wurden jetzt die Zielgruppe und die Kriterien der Antragstellung erweitert.

Neue Voraussetzungen für den Meisterbonus:

  • Meister, die ihre Prüfung nicht in Sachsen abgelegt haben, können den Meisterbonus erhalten, wenn der Antragsteller zum Zeitpunkt des Antrags als Selbstständiger oder angestellter Meister in Sachsen tätig ist.
  • Anträge müssen innerhalb von zwei Jahren nach Feststellung des Prüfungsergebnisses erfolgen.
  • Der Absolvent darf den Meisterbonus nicht in einem anderen Bundesland erhalten oder beantragt haben.

Wo kann der Meisterbonus beantragt werden?

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Meisterbonus bei der jeweils zuständigen Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer oder einer anderen antragsberechtigten Einrichtung beantragt werden.

Zum Antrag der IHK zu Leipzig

Ansprechpartner

Prüfungsorganisation

Hans-Peter Heinig

E-Mail heinig@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1372
Fax 0341 1267-1426

Mediathek