Förderung der Vernetzung von Forschung und Entwicklung

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Medien | IT | Kreativwirtschaft | Dienstleistungen | Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Innovation und Umwelt

05.09.2019

Das Bundesforschungsministerium hat die "Zukunftscluster-Initative" gestartet. Die damit verbundene Förderung hat das Ziel, die Verbindungen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu stärken.

In der "Zukunftscluster-Initiative" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Zusammenarbeit zwischen zukunftsgestaltenden Akteuren aus Unternehmen, Gesellschaft und Wissenschaft mit einer langfristigen Perspektive über Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE-Vorhaben) sowie innovationsbegleitende Aktivitäten. Konkret geht es um die Entwicklung herausragender regionaler Cluster.  

Förderziel: Regionale Partner sollen auf Basis exzellenter Ergebnisse aus grundlegender Forschung in Innovationsnetzwerken verbunden werden. Damit soll entscheidend dazu beigetragen werden, dass neueste Technologien, wissenschaftliche Methoden und Instrumente schnellstmöglich in Anwendungen überführt werden.

Zuwendungsempfänger: Für die Konzeptionsphase sind Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Verbände, Vereine und sonstige Organisationen mit FuE-Kompetenz im nicht-wirtschaftlichen Bereich antragsberechtigt.

Für die Umsetzungsphasen sind Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Verbände, Vereine und sonstige Organisationen mit FuE-Kompetenz sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft antragsberechtigt. Die Beteiligung von Start-ups und KMUs ist ausdrücklich erwünscht.

Höhe der Zuwendung: Die sechsmonatige Konzeptionsphase wird mit bis zu 250.000 Euro gefördert. Es wird ein Eigenanteil von mindestens 20 Prozent erwartet. Zur Förderung in der Umsetzungsphase ausgewählt werden die Wettbewerbsbeiträge mit besonders aussichtsreichen Strategien und Projekten. Für jede der drei maximal möglichen aufeinander aufbauenden dreijährigen Umsetzungsphasen stehen pro gefördertem Cluster und Jahr Fördermittel in Höhe von bis zu 5 Millionen Euro zur Verfügung.

Einreichungsfrist Konzeptionsphase: 15. November 2019

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Innovation | Cluster

Daniela Kulik

E-Mail kulik@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1328
Fax 0341 1267-1422

Mediathek