Fachkräftenachwuchs für Sachsen: 8.854 Lehrlinge für das neue Ausbildungsjahr

Presse

01.08.2019

Mit dem heutigen Start in das neue Ausbildungsjahr liegen bei den drei sächsischen Industrie- und Handelskammern Chemnitz, Dresden und Leipzig 8.854 abgeschlossene Berufsausbildungsverträge vor – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 25 Verträgen.

Die einzelnen Ergebnisse der drei sächsischen IHK-Bezirke: 

Im IHK-Bezirk Chemnitz (Landkreise Mittelsachsen, Erzgebirgskreis, Zwickau, Vogtlandkreis, Stadt Chemnitz) wurden 2.931 neue Ausbildungsplätze registriert (-3,3 Prozent zum Vorjahreszeitraum). Die Top 5 der IHK-Ausbildungsberufe nach neu
abgeschlossenen Verträgen sind dabei:

* Kaufmann/-frau im Einzelhandel: 222
* Zerspanungsmechaniker/in: 168
* Mechatroniker/-in: 167
* Verkäufer/-in:160
* Kaufmann/-frau für Büromanagement: 146

3.540 neue Ausbildungsverträge, und damit genauso viele wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wurden im IHK-Bezirk Dresden (Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Stadt Dresden) verzeichnet.

Die Top 5:

* Kaufmann/-frau im Einzelhandel: 326
* Verkäufer/-in: 233
* Mechatroniker/-in: 207
* Kaufmann/-frau für Büromanagement: 159
* Koch/Köchin: 147


Im IHK-Bezirk Leipzig (Landkreise Nordsachsen und Leipzig, Stadt Leipzig) wurden 2.383 neue Ausbildungsverträge (+5,6 Prozent zum Vorjahreszeitraum) abgeschlossen.

Die Top 5:

* Kaufmann/-frau im Einzelhandel: 226
* Kaufmann/-frau für Büromanagement: 138
* Verkäufer/-in: 125
* Eisenbahner/-in im Betriebsdienst: 102
* Fachkraft für Lagerlogistik: 98 // Fachinformatiker/-in: 98 // Hotelfachmann: 98 

Dr. Thomas Hofmann, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig: „Unsere Mitgliedsunternehmen investieren bei ihrer Fachkräftesicherung in die Ausbildung – die positive Entwicklung der neu abgeschlossenen Berufsausbildungsverträge mit einem Plus von 5,6 Prozent zum Vorjahreszeitraum allein in der Leipziger Wirtschaftsregion spricht für sich. Dennoch muss die duale Berufsausbildung noch stärker in den Köpfen der Schulabgänger aller Schularten verankert werden. Mit Start des neuen Ausbildungsjahres freut uns besonders die Einführung des sachsenweiten Azubitickets, für das sich die sächsischen IHKs bei der Politik über viele Jahre hinweg stark gemacht haben.“    

Aktuell sind in den Lehrstellenbörsen der sächsischen IHKs für einen Ausbildungsbeginn 2019 noch 1.399 Lehrstellen offen (Chemnitz: 613, Dresden: 556, Leipzig: 230). Bewerbungen für freie Ausbildungsplätze sind jederzeit möglich. In Abstimmung mit dem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule ist der Ausbildungsbeginn auch nach dem 1. August möglich. Die sächsischen IHKs beraten dazu sowohl Mitgliedsunternehmen als auch potenzielle Bewerber.

Ansprechpartner

Foto von Jörg Hübner - Leiter Kommunikation | Öffentlichkeitsarbeit
Leiter Kommunikation | Öffentlichkeitsarbeit

Jörg Hübner

E-Mail huebner@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1173
Fax 0341 1267-1474