Energieeffizienzförderung in Sachsen erhöht und vereinfacht

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Medien | IT | Kreativwirtschaft | Dienstleistungen | Gastronomie | Tourismus | Freizeitwirtschaft | Innovation und Umwelt

23.04.2019

Das Förderverfahren aus der Richtlinie Energie/2014 des SMWA, zum Beispiel für Innenraumbeleuchtungsanlagen (Umrüstung auf LED-Beleuchtung) oder Brennwerttechnik (Heizkesseltausch), wurde vereinfacht.

Mit der Richtlinie gewährt der Freistaat kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) unter anderem Zuwendungen für Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Nutzung erneuerbarer Energien, zur Speicherung von Energie und zur Errichtung intelligenter Energienetze.

Mit Hilfe eines Berechnungstools kann der Antragsteller ab sofort sehen, ob er mit einer Förderung rechnen kann und wie hoch diese ist. Außerdem wird die Bezuschussung von Investitionsmaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in KMU künftig attraktiver gestaltet. Um Energiepreissteigerungen am Markt zu begegnen und Unternehmen bei der Modernisierung zu unterstützen, wird die mögliche Förderung angehoben.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Foto von Jens Januszewski - Energieberater und Geschäftsfeldmanager Innovation und Umwelt
Energieberatung | Geschäftsfeldmanager Innovation und Umwelt

Jens Januszewski

E-Mail januszewski@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1263
Fax 0341 1267-1422

Mediathek