Verbundausbildung

Ziel

Förderziel ist das Ausbildungspotenzial von Unternehmen und die Qualität der Ausbildung zu erhöhen.

Empfänger

Unternehmen (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen) mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern (einschließlich Mitarbeitern aus unselbständigen Niederlassungen) beziehungsweise rechtlich selbständige Unternehmen innerhalb eines Unternehmensverbunds mit bis zu 500 Mitarbeitern im Unternehmen.

Gegenstand der Förderung

Vermittlung von Ausbildungsinhalten in anderen Unternehmen oder Einrichtungen ergänzend zur eigenen betrieblichen Ausbildung.

Art, Umfang und Höhe

Festbetragsfinanzierung in Form einer Pauschale pro Teilnehmer und Woche der Ausbildung beim Verbundpartner (standardisierte Einheitskosten). Die Höhe der Pauschale beträgt 130 EUR je Teilnehmer und Anwesenheitswoche.

Verfahren

Der Antrag ist über die IHK zu Leipzig, die das Vorliegen der Zuwendungsvoraussetzungen prüft, einzureichen.

Zuwendungen dürfen auch dann bewilligt werden, wenn der Ausbildungsvertrag vor Antragstellung geschlossen und mit der Ausbildung bereits begonnen wurde.

Informationen

Näheres zum Antragsverfahren, den Fördervoraussetzungen und Konditionen entnehmen Sie bitte dem Förderbaustein.

Weitere Informationen erhalten Sie außerdem auf der Internetseite der SAB und unserer Internetseite.

Ansprechpartner

Foto von Gabriele Seifert - Aus- und Weiterbildungsberaterin
Aus- und Weiterbildungsberatung

Gabriele Seifert

E-Mailseifert@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1360
Fax0341 1267-1422