Technologiegründerfonds

Ziel

Knappe finanzielle Ressourcen sind ein wesentliches Hemmnis für die Realisierung innovativer Ideen. Der Fonds investiert daher in Unternehmensgründungen und junge Unternehmen aus dem Hochtechnologiebereich.

Empfänger

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die noch auf keinem Markt tätig sind oder die seit ihrem ersten kommerziellen Verkauf noch keine sieben Jahre gewerblich tätig sind.

Der Fokus wird auf Unternehmen gelegt, die innovative und technologieorientierte Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen entwickeln oder anbieten.

Gegenstand der Förderung

Beteiligungen an innovativen Unternehmen, um deren Wachstum zu sichern.

Technologiegründerfonds Basic:
Verwirklichung des Geschäftsmodells lässt unter Technologie- und Wettbewerbsgesichtspunkten in der Regel einen zunächst regionalen Fokus erwarten.

Technologiegründerfonds Plus:
Verwirklichung lässt unter Technologie- und Wettbewerbsgesichtspunkten in der Regel ein exponentiell wachsendes Geschäftsmodell erwarten.

Art, Umfang und Höhe

Offene Beteiligung bis unter 50 % der Geschäftsanteile des Unternehmens, auch Kombination mit Mezzanine-Kapital möglich

Basic:

Beteiligungsbetragmax. 500 T€
Kondition Mezzanine-KapitalLaufzeit i. d. R. 5 bis 8 Jahre oder kurzfristigere Brückenfinanzierung marktübliche Verzinsung
Eigenbetragca. 10 % des Fondsengagement (ggf. unter Einbeziehung weiterer Investoren oder Businessangels)

Der TGFS Basic kooperiert mit dem High-Tech-Gründerfonds. Daher wird grundsätzlich eine gemeinsame Finanzierung angestrebt.

Die Weiterfinanzierung einer Beteiligung aus dem TGFS Plus ist möglich.

Plus:

Beteiligungsbetragzwischen 500 T€ und 4 Mio. € max. 5 Mio. € je Unternehmen
Beteiligungen können in Tranchen eingegangen werden
Kondition Mezzanine-KapitalLaufzeit i. d. R. 5 bis 8 Jahre oder kurzfristigere Brückenfinanzierung marktübliche Verzinsung

Es werden Kooperationen mit anderen und besonders mit privaten Risikokapitalfonds angestrebt.

 

Verfahren

Das Konzept wird nach marktüblichen betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten vom Fondsmanagement geprüft. Das Fondsmanagement ist berechtigt, Änderungen des vorliegenden Konzeptes zu fordern, daran mitzuwirken oder Auflagen zu erteilen.

Die Entscheidung über die Beteiligung trifft abschließend auf Basis eines positiven Votums eines Beteiligungsausschusses das Fondsmanagement.

Für die Dauer der Beteiligung ist ein permanentes Monitoring und Reporting durchzuführen.

Informationen

Weitere Fördervoraussetzungen und Informationen finden Sie auf der Internetseite des Technologiegründerfonds.

Ansprechpartner

Consulting Unternehmensförderung

Maria Grimpe

E-Mailgrimpe@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1406
Fax0341 1267-1420