Gründungsberatung

Ziel

Unterstützung für Beratung im Vorfeld der Gründung. Ziel ist es, Entscheidungshilfen für die Vorbereitung und Durchführung des beabsichtigten Gründungsvorhabens oder der Unternehmensübernahme zu geben.

Empfänger

Natürliche Personen mit Hauptwohnsitz im Freistaat Sachsen, die sich durch Gründung eines kleinen/mittleren Unternehmens oder durch Übernahme eines bestehenden Unternehmens selbstständig machen wollen oder den Neben- zum Vollerwerb ausweiten möchten.

Nicht antragsberechtigt sind Personen, die als Unternehmens- oder Wirtschaftsberater, als Wirtschaftsprüfer, als Steuerberater oder vereidigte Buchprüfer sowie als Rechtsanwälte oder Notare tätig werden wollen.

Gegenstand der Förderung

Beratungsleistungen zu wirtschaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Fragen der Gründung.

Insbesondere kann man sich zu folgenden Themen beraten lassen:

  • Sicherung und Optimierung der Finanzierung
  • Vorbereitung des Vertriebs- und Marketingkonzepts
  • Überarbeitung/Weiterentwicklung des Unternehmenskonzepts
  • Markterschließung
  • Standortsuche
  • Erarbeitung von operativen Unternehmenszielen/-strategien
  • Personalkonzeptentwicklung/Maßnahmen zum Personalaufbau

Ausgeschlossen sind:

  • Erstellung eines Gründungs-/Unternehmenskonzeptes
  • Beratungsleistungen, die sich überwiegend auf Rechts-, Versicherungs-, Patent- und Steuerfragen beziehen

Bis zum Ende der Beratung darf die Gründung im Vollerwerb oder Übernahme nicht erfolgt sein.

Art, Umfang und Höhe

Nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Pauschale zu den Beratungskosten, der im Nachgang der Beratung gezahlt wird D. h. die Beratungskosten müssen vorfinanziert werden (keine Erstattung der Mehrwertsteuer).

Der Zuschuss beträgt pauschal 400 Euro pro Tagewerk, Honorare für Beratungen im Zuge von Unternehmensnachfolgen pauschal 500 Euro.

Ein Tagewerk umfasst 8 Stunden. Gefördert werden mindestens zwei bis max. zehn Tagewerke.

Die Förderung kann innerhalb von fünf Jahren nur ein Mal beantragt werden.

Verfahren

Für den Antrag muss u. a. eine positive Beurteilung zur persönlichen und fachlichen Eignung des Gründers und seines Vorhabens durch die IHK/HWK/Landesverband der freien Berufe Sachsen vorliegen.

Bitte vereinbaren Sie für dieses Gespräch einen Termin in der IHK und senden uns zur Vorbereitung folgende Unterlagen zu:

  • Antragsunterlagen der SAB
  • Grobkonzept (Vorhabensbeschreibung, Markt- und Wettbewerbsbetrachtung sowie erste Planungsrechnungen)
  • tabellarischer Lebenslauf

Ab dem Ausstellen der Beratungsempfehlung läuft die zweimonatige Antragsfrist.

Starten Sie mit Ihrem Vorhaben erst, wenn der Zuwendungsbescheid der SAB vorliegt. Als Vorhabensbeginn gilt der Abschluss des Beratervertrages.

Die Beratung ist innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt des Zuwendungsbescheides abzurechnen.

Informationen

Weitere Fördervoraussetzungen und Informationen finden Sie auf der Internetseite der SAB.

Ansprechpartner in der IHK zu Leipzig:

  • Stadt Leipzig
    StarterCenter
    Goerdelerring 5, 04109 Leipzig
    Telefon: 0341 1267-1222
     
  • Landkreis Leipzig

    Regionalbüro Grimma
    Karl-Marx-Str. 8, 04668 Grimma
    Telefon: 03437 760445

    Regionalbüro Borna
    c/o Landratsamt Landkreis Leipzig, Stauffenbergstr. 4, 04552 Borna
    Telefon: 03433 248219
     
  • Landkreis Nordsachsen

    Regionalbüro Delitzsch
    "Haus der Wirtschaft", August-Bebel-Str. 2, 04509 Delitzsch
    Telefon: 034202 34944

    Regionalbüro Torgau
    "Haus des Handwerks", Breite Str. 19, 04860 Torgau
    Telefon: 03421 703086