Bildungsprämie

Ziel

Förderung individueller beruflicher Weiterbildung

Empfänger

Prämiengutschein:
Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie mindestens 25 Jahre alt und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen darf 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigen.

Weiterbildungssparen:
Das Weiterbildungssparen können alle diejenigen nutzen, die über ein gefördertes Ansparguthaben nach dem Vermögensbildungsgesetz (VermBG) verfügen. Der Spargutschein der Bildungsprämie ermöglicht die vorzeitige Entnahme des angesparten Guthabens, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht. Das Weiterbildungssparen kann unabhängig vom Jahreseinkommen in Anspruch genommen werden.

Gegenstand der Förderung

Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen mit Veranstaltungsgebühren bis max. 1000 Euro

Art, Umfang und Höhe

Mit dem Gutschein übernimmt der Staat 50 Prozent der Veranstaltungsgebühr.

Verfahren

Sie können den Prämiengutschein einmal jährlich unbürokratisch und schnell in einem Beratungsgespräch erhalten; anschließend können Sie ihn mit der Anmeldung beim Bildungsträger abgeben und erhalten eine reduzierte Rechnung.

Wichtig: Erst beraten lassen, dann anmelden!

Informationen

Weitere Fördervoraussetzungen und Informationen finden Sie auf der Internetseite Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Ansprechpartner