Previous Page  20 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 68 Next Page
Page Background

Standortpolitik

18

wirtschaft 6/2013

Kanupark-Schleuse ve

rbindet Markkleeberger und Störmthaler See

Am 18. Mai wurde mit der Kanupark-Schleuse die schiffbare Verbindung zwischen demMarkkleeber-

ger und dem Störmthaler See freigegeben. Damit wurden erstmals in Sachsen zwei Tagebaufolgeseen

per Kanal und Schleuse miteinander verbunden. Die Baukosten für Schleuse und Kanal in Höhe von

4,66 Millionen Euro wurden durch Freistaat und Bund getragen. Die Eröffnung der Kanupark-Schleuse

bildet einen weiteren Meilenstein bei der Entwicklung des Leipziger Neuseenlandes als wassertouris-

tische Destination. Weitere Investitionen im Umfeld der Seen stehen vor der Fertigstellung.

Kontakt in der IHK:

Antje Beimel, Telefon: 0341 1267-1264, E-Mail:

beimel@leipzig.ihk.de

Infos für Investoren:

www.investoren-neuseenland.de

Kurz & Knapp

Familienfreundlichkeitspreis der Stadt Leipzig

Sonderpreis der IHK zu Leipzig geht

an get AG und seecon Ingenieure GmbH

Am 31. Mai 2013 wurde in der Kuppelhal-

le der Leipziger Volkszeitung zum fünften Mal

der Familienfreundlichkeitspreis der Stadt Leip-

zig verliehen. Die IHK zu Leipzig, die sich zum

dritten Mal beteiligte, hat in diesem Jahr einen

Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt.

Mit ihren Bemühungen, die Mitarbeiter bei der

Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unter-

stützen, sind sechs der vorgeschlagenen Unter-

nehmen in die engere Wahl für die Sonderpreise

der IHK zu Leipzig und der Handwerkskammer

zu Leipzig gekommen. Dabei handelt es sich um:

die Chaos Communication OHG,

die get AG,

das Gromke Hörgerätezentrum,

die Herzzentrum Leipzig GmbH,

die seecon Ingenieure GmbH sowie

Zahntechnik Leipzig.

Den Sonderpreis der IHK zu Leipzig „En-

gagement für eine bessere Vereinbarkeit von

Familie und Beruf“ 2013 teilen sich zwei Un-

ternehmen, die sich vorbildlich für eine besse-

re Vereinbarkeit von Beruf und Familie ihrer

Mitarbeiter engagieren. Die Preisträger sind

die

get AG

– ein unabhängiger Informations-

dienstleister der deutschen Versorgungsbran-

che – und die

seecon Ingenieure GmbH

– ein

technisches Beratungs- und Planungsbüro.

Kontakt in der IHK:

Dr. Tilo Köhler-Cronenberg

Telefon: 0341 1267-1322

E-Mail:

koehler@leipzig.ihk.de

Als erstes Schiff durfte die „MS Wachau“

den rund 900 Meter langen Kanal befahren.

Fachkräfte finden auf der

Absolventenmesse Mitteldeutschland

Die Absolventenmesse

Mitteldeutschland, die am

19. November 2013 auf der

Neuen Leipziger Messe

stattfindet, ist die einzige

zentrale Karriere- und Rekrutierungsplattform in

und für Mitteldeutschland. Regional ansässige

Unternehmen treffen dort auf ausgebildete

Fachkräfte aus dem kaufmännischen und

technischen Bereich, Studenten ab dem 3.

Fachsemester und Absolventen aller Fachrich-

tungen. Die Absolventenmesse Mitteldeutsch-

land wird durch ein umfangreiches Programm

zum Thema Jobeinstieg, Bewerbung und

Karriere in Mitteldeutschland ergänzt. Unter-

nehmen, die sich auf dieser Messe präsentieren

und auf diese Weise Kontakt zu potenziellen

Fachkräften knüpfen wollen, finden weitere

Informationen unter www.absolventenmesse- mitteldeutschland.de .

Aus den Händen von Oberbürgermeister Burkhard Jung (l.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr.

Thomas Hofmann (r.) nahmen Ronald Bönisch von der seecon Ingenieure GmbH und Cornelia

Weber von der get AG die Auszeichnung entgegen.