Außenwirtschaftsnachrichten 05/2022

Thema: ∙ Exportplanung, Zielmarktauswahl und -analyse, internationale Marketing- und Vertriebsstrategien, Informationsbeschaffung, Ressourcen, Werkzeuge ∙ Export digital, Website, Nutzung von Social (Business) Media ∙ Geschäftsaufbau auf internationalen Messen, Vorbereitung, Messeauftritt, Nachbereitung, Unterstützungsmöglichkeiten durch Bund, Land und IHK Ort: IHK Chemnitz, Regionalkammer Plauen, Friedensstraße 32, 08523 Plauen Termin: 9. Juni 2022, 13:00 – 17:00 Uhr Entgelt: 50,00 EUR Kontakt: Uta Eichel, Tel.: 03741 214-3240, E-Mail: uta.eichel@chemnitz.ihk.de (c/a.k.) Weltweit Wege ins Auslandsgeschäft – Internationale Geschäfte erfolgreich anbahnen Thema: Die Besonderheiten des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) im Blick auf ausgewählte Industriezweige: ∙ ZVEI – Verband der Elektro- und Digitalindustrie e. V. ∙ VDMA – Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. ∙ vti – Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. ∙ VCI – Verband der Chemischen Industrie e. V. Das Webinar ist eine gemeinsame Veranstaltung der Industrie- und Handelskammern von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ort: online Termin: 15. Juni 2022, 10:00 – 11:30 Uhr Entgelt: entgeltfrei Kontakt: Wolfgang Reckel, Tel.: 0371 6900-1243, E-Mail: wolfgang.reckel@chemnitz.ihk.de (c/b.v.) Chancen nutzen für die Branchen Thema: Oftmals schwindet das Vertrauen in Institutionen von Drittstaaten, zumal deren Unabhängigkeit und Entscheidungsneutralität in Zweifel gezogen werden könnten. Viele suchen deshalb zuverlässige Wege für eine alternative Streitentscheidung. Das bietet die Handelsschiedsgerichtsbarkeit. Einmal vereinbart, verdrängt sie die staatlichen Gerichte. Sie wird von erfahrenen und anerkannten Institutionen gemanagt. Zudem lassen sich Schiedsentscheidungen international besser vollstrecken als nationale Urteile. Der Vortrag zeigt auf, was Schiedsgerichtsbarkeit ist und wie man sich ihrer, gerade im internationalen Kontext, bedient. Der Fokus liegt auf einer praxisbezogenen Darstellung und wendet sich an Geschäftsführer und Vorstände sowie an alle, die im Unternehmen mit dem Vertragswesen beauftragt sind. Der Referent Dr. Axel Schober ist Wirtschaftsanwalt und auf nationales sowie internationales Recht spezialisiert. Er verfügt über praktische Erfahrung im Schiedsgerichtswesen sowohl als Parteivertreter als auch als Schiedsrichter. Ort: IHK Bildungszentrum Dresden gGmbH, Mügelner Straße 40, 01237 Dresden Termin: 28. Juni 2022, 10:00 – 12:00 Uhr Entgelt: entgeltfrei Kontakt: Eric Dreuse, Tel.: 0351 2802-194, E-Mail: dreuse.eric@dresden.ihk.de (d/c.h.) Nationale und Internationale Schiedsgerichtsbarkeit als Instrument in der Praxis verstehen und nutzen 8 Markt- und Länderveranstaltungen

RkJQdWJsaXNoZXIy ODM4MTk=