Lieferengpässen zum Trotz: Außenhandel meldet Export- und Importsteigerungen

Presse

17.12.2021

Leipzig, 17.12.2021: Die vorläufige Außenhandelsbilanz des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen bescheinigt Sachsen deutliche Zugewinne auf dem Export- und Importsektor.

Auch wenn die veröffentlichten Zahlen lediglich die ersten drei Quartale des Jahres abbilden, sind die positiven Entwicklungen sowohl im Export als auch im Import deutlich sichtbar. Im Ausfuhr-Bereich bilden China (rund 6 Milliarden Euro), die USA (rund 3 Milliarden Euro) sowie das Vereinigte Königreich (rund zwei Milliarden Euro) die Speerspitze unter den Top-10-Exporteuren aus Sachsen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeuten diese Zahlen Exportsteigerungen zwischen 21 und 38%.

Unter den Haupterzeugnissen für den Export besetzen auch 2021 drei Klassiker die Top-Positionen des Handelsjahres: Mit über 13 Milliarden Euro lagen Erzeugnisse des Kraftfahrzeugbaus dabei deutlich vor elektrotechnischen Erzeugnissen (4,3 Milliarden Euro) sowie Gütern des Maschinenbaus (3,8 Milliarden Euro).

Besonders erstaunlich sind, angesichts der vorherrschenden Lieferengpässe in fast allen Bereichen, die Importzahlen des Jahres. Tschechien behauptet seine Position als Top-Importeur und legt mit einem Auftragsvolumen im Wert von fast 4 Milliarden Euro um 15% gegenüber 2020 zu. Polen verdrängt mit 2,1 Milliarden Euro die USA vom zweiten Platz und steigert den Gesamtwert seiner importierten Waren damit um 20%.  Das Importvolumen der Vereinigten Staaten geht um 9 Prozent gegenüber 2020 zurück, liegt aber immer noch bei 1,8 Milliarden Euro.

Die Importschlager Sachsens sind auch in 2021 wieder analog zu den Spitzenreitern im Exportgeschäft: Sachsen importierte bis zum Ende des dritten Quartals elektrotechnische Erzeugnisse im Wert von 4,5 Milliarden Euro, gefolgt von Erzeugnissen des Kfz-Baus (4,3 Milliarden Euro) und Gütern des Maschinenbaus (2,1 Milliarden Euro).

Für den weiteren Ausbau jeglichen Außenhandelsgeschäfts steht die IHK zu Leipzig als Ansprechpartner bei Fragen rund um den Ex- und Import von Waren und Dienstleistungen zur Verfügung. Sie berät ihre Mitgliedsunternehmen zum internationalen Markteinstieg sowie zu Außenhandelsdokumenten und vermittelt wirtschaftsfördernde Kontakte weltweit.

Ansprechpartner

Presseressort

Carsten Wurtmann

E-Mail carsten.wurtmann@leipzig-ihk.org
Telefon0341 1267-1131
Fax0341 1267-1474