IHK-Wahl 2021: Unternehmen der Region Leipzig wählen neue IHK-Vollversammlung

Presse

08.02.2021

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig, das oberste ehrenamtliche Gremium der gewerblichen Wirtschaft in der Region, wird für die kommenden fünf Jahre neu gewählt.

Mehr als 68.000 wahlberechtigte Unternehmerinnen und Unternehmer im IHK-Bezirk Leipzig (Stadt Leipzig, Landkreise Nordsachsen und Leipzig) erhalten in dieser Woche ihre Wahlunterlagen. Die Stimmabgabe erfolgt ausschließlich per Briefwahl und ist bis zum 22. März 2021 möglich. Zur Wahl stehen insgesamt 96 Kandidatinnen und Kandidaten in zehn Wahlgruppen, die sich um die 59 Sitze im höchsten IHK-Gremium bewerben.

"Ich rufe alle Unternehmerinnen und Unternehmer auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen", richtet sich Kristian Kirpal, Präsident der IHK zu Leipzig, an die wahlberechtigen Unternehmen. "Gerade das letzte Jahr hat gezeigt, wie wichtig eine starke Interessenvertretung der regionalen Wirtschaft ist. Es gilt weiterhin: Wir brauchen jetzt die richtigen Rahmenbedingungen, um schnell auf den Wachstumspfad zurückzukehren. Sich stark und verlässlich gegenüber Politik und Verwaltung einzubringen, ist Aufgabe der IHK. Die Vollversammlung als das Unternehmerparlament weist hierbei die Richtung und setzt die Themen."

Die Vollversammlung bestimmt die Richtlinien der IHK-Arbeit und trifft alle Grundsatzentscheidungen. Auf dieser Basis vertritt die IHK die Gesamtinteressen aller kammerzugehörigen Unternehmen in der Wirtschaftsregion Leipzig und leistet einen aktiven Beitrag zur Wirtschaftsförderung sowie zur Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit der Region. Die Vollversammlung geht für die Dauer von fünf Jahren aus der Mitte der wahlberechtigten IHK-Zugehörigen in allgemeiner, geheimer und freier Wahl hervor.

Alle Informationen zur IHK-Wahl, den Wahlgruppen, den Kandidatinnen und Kandidaten sowie dem Ablauf der Wahl gibt es auf der Online-Themenseite unter: www.leipzig.ihk.de/wahl

Ansprechpartner