"Herausforderung Industrieabwasser" ‒ IHK-Praxisseminar am 3. September 2014 in

Innovation und Umwelt

07.08.2014

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern laden am 3. September 2014 zum IHK-Praxisseminar nach Dresden ein. Die Veranstaltung informiert über die Einleitung von Industrieabwasser in Gewässer oder in öffentliche Kläranlagen.

Rechtlichen Anforderungen an die Beseitigung von Industrieabwasser werden zunehmend von europäischer Gesetzgebung beeinflusst. Umweltqualitätsnormen, prioritäre Stoffe und Verschlechterungsverbot sind nur einige Schlagworte, die über die Umsetzung in nationales Recht Auswirkungen auf sächsische Anlagenbetreiber haben.

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern laden deshalb zum IHK-Praxisseminar am 3. September 2014 nach Dresden ein. Unternehmen können sich zu allen Themen rund um die Einleitung von Industrieabwasser in Gewässer oder in öffentliche Kläranlagen informieren.

Hinweis: Mitglieder der Umweltallianz Sachsen profitieren von einem ermäßigten Teilnahmeentgelt.

Weitere Informationen und Anmeldung

Ansprechpartner

Umweltberatung

Jörg Schulze

E-Mailschulze@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1262
Fax0341 1267-1422